News & Rumors: 3. Dezember 2010,

Patent-Roundup: Light Peak, Warteschleifenbeobachtung, Multifunktions-Tastaturbeleuchtung

PatentMehrere für die Zukunft recht spannende Patente wurden Apple zugesprochen: Neben einem MagSafe-Kabel mit integrierter Glasfaserverbindung, das stark an die Light-Peak-Technologie erinnert, arbeitet Apple an einem automatischen Monitoring für Telefon-Warteschleifen sowie einer neuen Form der Tastaturbeleuchtung, die die Benutzung von Funktionstasten einfacher machen könnte.

Die Patentanmeldung wurde bereits ein Jahr vor Intels Light Peak-Ankündigung eingereicht, wurde damals aber offenbar unter Verschluss gehalten. Die Patentbeschreibung enthält ein System, das als zukünftiges Update für den aktuellen MagSafe geplant sein könnte: Neben der reinen Stromversorgung könnte das Kabel künftig noch eine zusätzliche Glasfaserkomponente erhalten, die auf eine Verteilerbox führt, in der Netzwerkanschluss, USB-Ports, DVI und DisplayPort integriert sind.

[singlepic id=10839 w=435]

Hierzu wären am aktuellen MagSafe-Stecker zusätzliche Pins nötig. Das Prinzip würde mit dem einhergehen, was Intel bereits von Light Peak preisgegeben hat: Es soll eine Kombination verschiedener Anschlüsse möglich machen, alles gebündelt in einem optischen Kabel.

Ein extrem spannendes Konzept ist das der Call Center-Monitoring-App. Bei vielen Hotlines, auch bei Apple, landet man häufig in einer Warteschleife und muss lange warten, bis ein Hotline-Mitarbeiter frei wird. Genau dort kommt Apples Konzept ins Spiel: eine App erkennt laut Patentbeschreibung, wie lange die durchschnittliche Wartezeit der Hotline und bietet dann die Option an, das On-Hold-Monitoring zu aktivieren.

[singlepic id=10841 w=435]

Sobald ein passender Mitarbeiter in greif- bzw besprechbare Nähe kommt, wird man darauf hingewiesen. Vorteil der Technologie: Man kann währenddessen andere Dinge tun, Filme schauen oder Spiele spielen zum Beispiel.

Ein weiteres Patent weist auf eine Optimierung der derzeitigen Tastaturbeleuchtung im MacBook Pro hin, die über spezielle Beleuchtung wie der der Feststelltaste weit hinaus geht. Die Patentbeschreibung nennt dynamische Beleuchtungsszenarien, die anhand der gerade gehaltenen Taste ablaufen, sowohl mit normaler Beleuchtung als auch mit speziellen Farbcodierungen.

[singlepic id=10840 w=435]

Dies soll sich mit Hilfe mehrerer Einzel-LEDs realisieren lassen, die je nach Kombination spezielle Farben erzeugen. Ein weiteres Patent beschreibt spezielle Interface-Funktionen, die die Keyboardbeleuchtung anhand der gerade in Benutzung befindlichen Anwendung steuern.

[via 1, 2, 3]
Patent-Roundup: Light Peak, Warteschleifenbeobachtung, Multifunktions-Tastaturbeleuchtung
3,67 (73,33%) 3 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Apple arbeitet an Prototyp für Siri-Lautsprecher Berichten zufolge testet Apple derzeit einen ersten Lautsprecher-Prototypen, der mit Sensoren zur Gesichtserkennung ausgestattet ist. Genau wie bei Am...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  rbq (3. Dezember 2010)

    Ich freu mich gerade ein bisschen im Kreis, dass die Prognose möglicherweise hinhaut. :D

  •  kg (3. Dezember 2010)

    Darf ich dich Nostradamus nennen?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>