MACNOTES

Veröffentlicht am  9.12.10, 19:35 Uhr von  Alexander Trust

Push-Benachrichtigungen mit neuer Verschlüsselung

Wie Apple gestern bekannt gab, werden Push-Benachrichtigungen ab dem 22. Dezember mit einer neuen Verschlüsselung gesichert. Die neue Verschlüsselung kommt in Form von 2048-bit TLS/SSL Zertifikaten und soll deutlich sicherer als die aktuelle Verschlüsselung sein.

Alle Entwickler wurden aufgerufen, Apps an den neuen Standard anzupassen. Nicht angepasste Apps werden ab dem 22. Dezember nicht mehr in der Lage sein, Push-Benachrichtigungen zu versenden.

Für Nutzer von hacktivierten iPhones bedeutet das wohl, dass Lösungen die das Empfangen von Push-Benachrichtigungen trotz Hacktivierung erlauben, zum Beispiel PushDoctor oder Pushfix, ab dem 22. Dezember nicht mehr funktionieren werden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  Hans Wurst sagte am 9. Dezember 2010:

    Oh Leute … es heißt StandarD, nicht StandarT!

    Antworten 
  •  bert sagte am 9. Dezember 2010:

    danke… behoben. Gut aufgepasst. ;-)

    Antworten 
  •  Hubi sagte am 10. Dezember 2010:

    Kacke … das sind keine guten News…

    :/

    Antworten 
  •  XFFM sagte am 30. Dezember 2010:

    Gibt es dazu was neues? Bei mir geht push noch!?

    Antworten 
  •  bert sagte am 30. Dezember 2010:

    Nein, ich habe nicht mehr darüber gehört. Mal abwarten, was passiert.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de