: 9. Dezember 2010,

Star Wars – The Old Republic: 10 Jahre Spielspaß

SOE-Server nach PSN-Ausfall weiterhin offline

Der Markt für Abo-Modelle schrumpft rapide zusammen. Allein in diesem Jahr haben einige Publisher einen Rückzug gemacht und ihr ursprünglich kostenpflichtiges MMO in einen Free-to-Play-Titel umgewandelt. Der Trend geht eindeutig in diese Richtung. Auch der expandierende Browsergames-Markt trägt dazu bei, ein grundsätzlich kostenloses Spielerlebnis zu erwarten – auch wenn es sich hier im Gegensatz zu den MMOs um Casual-Games handelt.

Und mitten in diese Welle der kostenlosen MMOs und Browsergames hinein stellt EA sein neues  Star Wars – The Old Republic, das sich bekanntlich wie eh und je über Abos finanzieren soll. Natürlich sind die aktuellen Trends auch an der Chef-Etage von EA nicht vorbei gegangen. Daher geht CFO Eric Brown nicht von den allergrößten Abozahlen aus, weiß aber wie man das kompensieren kann: „Unsere Annahme für die Rentabilität befindet sich nicht im Bereich von siebenstelligen Abonnentenzahlen. Wir denken eher, dass wir ein sehr erfolgreiches sowie profitables MMO auf mehreren Ebenen betreiben können.“

Mit anderen Worten heißt das, EA setzt auf einen langfristigen, nachhaltigen Erfolg, der bis zu 10 Jahre andauern kann: „Der Schlüssel zum Erfolg ist, das Produkt perfekt zu machen. Wir bauen auf eine extrem hohe Qualität in der Spielerfahrung. Wir sehen das als eine Zehn-Jahres-Chance.“

Zuletzt kommentiert



Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>