MACNOTES

Veröffentlicht am  13.12.10, 13:08 Uhr von  

Google Latitude iPhone App kostenlos verfügbar, behebt Mängel des Browserdienstes

Google LatitudeDass Latitude im iPhone-Safari eben nicht in Echtzeit eigene und Freunde-Standortdaten aktualisiert, war das größte Problem des Geolocation-Dienstes Googles auf der Apple-Mobilplattform. Die nun im App Store erschienene App-Version von Latitude behebt den Mangel: Google Latitude aktualisiert auf Wunsch im Hintergrund die eigenen Ortsinformationen wie die der Freunde, soweit freigegeben.

Ärgern wird man sich bei Google über den späten Zeitpunkt, zu dem der Dienst nun auch auf der iOS-Plattform zur Verfügung steht. Facebook Places dürfte seine Platzhirsch-Stellung vorerst gesichert haben. Googles Geolocation funktioniert wie erwartet und wie in der Safari-Browserversion auch nur mit Google-Account und ist selbstverständlich kostenlos – angenehm indessen, dass kostenpflichtige Trittbrettfahrer-Apps für Latitude nun überflüssig werden.
[singlepic id=10995 w=200 float=left] [singlepic id=10993 w=200 float=right]
 
Einmal angemeldet, ist die Oberfläche spartanisch. Beim ersten Start wollte Latitude trotz Erlaubnis erst nach manueller Positionsbestimmung die Lokalisierung starten. Freundeslisten sind vorerst leer, können via Einladungen an Freunde, Adressbuchkontakte und andere Latitudes-Nutzer jedoch gefüllt werden.
[singlepic id=10994 w=200 float=left] [singlepic id=10992 w=200 float=right]
 
[singlepic id=10996 w=200 float=right] Standard: die diversen Einstellungs- und Feintuning-Möglichkeiten, was die Sichtbarkeit des eigenen Standorts für Freunde und Dritte angeht sowie die automatische Aktualisierung der eigenen bzw. der Standortdaten von Freunden. Beim erstmaligen Verlassen der App wird man nochmals auf den ggf. im Hintergrund laufenden Dienst hingewiesen.

Google Latitude steht kostenlos für iPhone und iPad im App Store zum Download.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Hugo sagte am 13. Dezember 2010:

    Interessant.
    Und: Welche App im Cydia Store sorgt dafür, dass mehrere Apps unten im Dock stehen können?

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de