MACNOTES

Veröffentlicht am  13.12.10, 16:55 Uhr von  

Jailbreaker-Roundup: JB-Detection-API, TinyUmbrella statt iTunes, Cydia Apps und Updates

PwnageDas Vorhandensein eines Jailbreak auf dem iPhone konnte durch Apps mithilfe einer API ausgelesen werden, ironischerweise erfuhr Dev Team-Mtglied comex erst nach ihrem Verschwinden von der geheimnisvollen Schnittstelle. Statt iTunes soll auch TinyUmbrella in Zukunft zum Backup/Restore von iPhone und iPad verwendet werden können, neben einem Backgrounder-Update gibt es via Cydia noch StayOpened und zwei verzichtbare Spielereien.

Ein “neues und verbessertes” TinyUmbrella soll zu einem noch nicht näher spezifizierten Zeitpunkt den Restore von iDevices nochmals vereinfachen. Bislang ist das Tool insbesondere zur Sicherung der SHSH-Files nützlich, die von TinyUmbrella auch ohne vorhergehenden Jailbreak gespeichert werden können. In Zukunft soll das Tool auch einen kompletten Restore durchführen können, ohne dass ein laufendes iTunes benötigt wird.

[singlepic id=10998 w=425]
Ebenso verbessert hat sich (mutmaßlich) die Lage beim Dev Team: eine Jailbreak-Detection API ist seit iOS Version 4.2 nicht mehr aktiv bzw. vorhanden, wie nun publik wurde. Wenn die “Jailbreak-Erkennung” nicht mehr einfach abzufragen ist, mag das auf den ersten Blick hin gut für die Jailbreaker sein, allein, diese haben vom Vorhandensein der API noch nicht unbedingt gehört. Immerhin, allein um des “irony value” willen könnte es laut comex ein lohnenswertes Ziel für einen Jailbreak-Exploit sein, ob es entsprechende Möglichkeiten gebe, sei indessen nicht bekannt.

In Cydia ist der mit den Background-Task-Fähgkeiten von iOS etwas aus der Mode gekommene Backgrounder in Version 1.0.0.1 erschienen und bringt ein paar kleinere Bugfixe sowie ein auf .git (vormals .svn) umgestelltes Versioning mit. Wer eine im Hintergrund weiterlaufende App will statt der apple-typischen “freezes” laufender Applikationen, wird nach wie vor Verwendung für den Backgrounder haben.

HighscoreEditor hilft dem Ego jener armen Zocker auf die Sprünge, die sich bisher ihrer armseligen Ergebnisse in Doodle Jump, BubbleBobble und einigen weiteren verbreiteten “Casuals” geschämt haben. Den Highscore kann man damit editieren, das Können indessen nicht. Nützlicher hingegen StayOpened – wer seinen App Store-Bummel nicht wegen jeder einzelnen installierenden App unterbrechen und neu beginnen will, kann bei installiertem Tweak die App meinfach im Hintergrund laden und installieren lassen und währenddessen weiter nach den Wunsch-Apps stöbern.

Zum Schluss wieder ein Kandidat für die “nicht installieren”-Warnungen: Virtual Fish macht mitnichten den virtuellen Aquariums-Bildschirmschoner oder eine Art Fischtamagotchi, wie man vielleicht erwarten könnte, sondern nur das typische Aquarien-Brumm/Plätschergeräusch. Das wars – und das ist ein wenig armselig.

Alle aufgeführten Apps gibts kostenlos in den Standardrepositorys via Cydia.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  l-vizz sagte am 14. Dezember 2010:

    wann kommt denn endlich der untethered 4.2.1 JB :-(

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de