MACNOTES

Veröffentlicht am  14.12.10, 18:13 Uhr von  

Dead Rising Mobile für iPhone und iPod touch veröffentlicht

Dead Rising MobileCapcom hat aktuell einen Ableger des Zombie-Franchise Dead Rising für iPhone und iPod touch veröffentlicht. Aktuell ist das Spiel zum Einführungspreis zu haben und noch nicht vollständig kompatibel mit dem iPad.

Dead Rising Mobile (Affiliate) ist, wie auch die Konsolenspiele aus dem Franchise, eine Zombie-Metzelei aus der Perspektive der Dritten Person. Capcom hat das Spiel für modernere und leistungsfähigere iOS-Devices vorbehalten. Das Spiel läuft nur auf dem iPhone 3GS, iPhone 4, dem iPod touch der 4ten Generation und den iPod touch der 3ten Generation, die nicht nur über mehr Speicher, sondern auch über den leistungsfähigeren Prozessor verfügen. Zudem ist iOS 4.1 notwendig, damit das Spiel gespielt werden kann. Die Kompatibilität zum iPad ist offenbar aktuell nicht gewährleistet, diese möchte Capcom in einem Update nachliefern. Dies widerspricht der der Berichterstattung der Magazine aus dem Hause Cynamite, die dafür schreiben, dass “Dead Rising nun auch für alle erhältlichen iOS-Geräte von Apple umgesetzt” worden sei (vgl. z. B. Games Aktuell).

Es handelt sich bei Dead Rising Mobile um ein Zombie-Survival-Game. Spieler müssen in der Rolle von Fotograf Frank West in einem Einkaufszentrum überleben, in dem es von Zombies nur so wimmelt. Viele Objekte der Umgebung, seien es Baseballschläger, Mülleimer, Stehtisch, Klappstühle oder dergleichen mehr, lassen sich als Waffe zweckentfremden. Aber natürlich finden sich auch diverse Schusswaffen oder die Kettensäge. Je nachdem, welches Objekt man gerade in den Händen hält, eröffnen sich bei der Steuerung andere Möglichkeiten.
[nggallery id=2528]
Ein nettes Feature ist neben der Unterstützung für Game Center auch die Option, einen Hilferuf via Twitter oder Facebook auszusenden, sobald man im Spiel gestorben ist. Wenn ein Freund den Hilferuf aufnimmt und für die eigene Wiederbelebung sorgt, bekommen beide Spieler einen Bonus. Wenn die Freunde nicht reagieren, dann wird man als erstarkter Zombie im Spiel eines Freundes wiedergeboren.

Dead Rising Mobile ist ein Spiel, das sicherlich bei der Kontrolle von Downloadgames durch die USK, keine Freigabe erhalten hätte. Wenn der Kollege Joos darauf hinwies, das selbiges für den kommenden Mortal-Kombat-Ableger gelten dürfte, dann ist Dead Rising ein ganz klarer Fall. Immerhin hat das Franchise in Deutschland als Konsolen-Spiel keinen guten Stand. Capcom selbst blieb der GamesCom 2010 fern, bzw. traf sich nur mit Geschäftskunden in Hotels in Köln, da die USK Capcoms größten Fisch an der Angel, Dead Rising 2, hierzulande zu einem No-Go erklärt hätte. Der Hersteller sah davon ab, das Spiel in Deutschland zu veröffentlichen, weil schon der Vorgänger indiziert wurde.

Es könnte aber sein, dass Dead Rising Mobile – gerade vor dem Hintergrund der Indizierung des Videospiels – ein Schicksal ereilt wie seinerzeit Duke Nukem, das nach kurzem Aufenthalt im deutschen App Store irgendwann entfernt wurde.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  sanifox sagte am 14. Dezember 2010:

    Guter Bericht, jedoch ist Dead Rising in Deutschland nicht nur indiziert sondern auch einer der wenigen beschlagnahmten Spiele.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de