MACNOTES

Veröffentlicht am  14.12.10, 11:08 Uhr von  

Ultimate Mortal Kombat für iPhone soll zu Weihnachten erscheinen

Mortal KombatWeihnachten, das Fest der Liebe. Was wäre ein besserer Zeitpunkt, um die iPhone-Version eines Beat’em Up herauszubringen, deren Vorgängerversionen in Deutschland regelmäßig wegen der bereits abstrus zu nennenden, blutrünstigen Finishing Moves zur Indizierung und Beschlagnahmung führten?

Es sei “definitiv echt”, was Know Your Mobile von EA zu sehen bekommen hätten. Auch das YouTube-Video scheint trotz etwas entfernter Aufnahme das “Real Thing” zu zeigen – der Spielhallenklassiker der 90er auf dem iPhone 4, mit enthaltenen Combo- und Finishing Move-Anleitungen.

Spielbar scheint der Beat’em Up auf dem iPhone definitiv zu sein – die Bedienungselemente verdecken teilweise das Spielfeld, was im Video jedoch nicht allzu störend wirkt. Wie das Spiel-Schicksal in Deutschland aussehen wird, muss man abwarten – laut KNM sei die “Fatality” von Scorpion nicht so spannend als sein früherer “Finishing Move”, andere blutrünstige Kampfbeendigungen habe man nicht zu Gesicht bekommen. Bisher wurden die Mortal Kombat-Spiele in Deutschland indiziert bzw. beschlagnahmt.

Kollege Trust war ja bereits bei “Samurai – Way of the Warrior” der Ansicht, dass das Spiel in Deutschland keine Freigabe erhalten solle, bei Mortal Kombat wird einmal mehr ähnliches folgen. Insbesondere, weil die “tödlichen” Kampf-Enden auf dem iPhone auch per simplem Ein-Button-Click ausgeführt werden können, falls man das in den Spieleinstellungen so wählt. Eine voräufige Veröffentlichung, bis bemerkt wird, was nach den komplizierten Schlusscombos an Pixelblut folgt, wird so kaum Chancen haben – außer natürlich, die einschlägigen Stellen sind sich nach wie vor nicht im klaren über ihre jeweiligen Zuständigkeiten.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de