News & Rumors: 16. Dezember 2010,

Flipboard: Update mit Google Reader, Flickr, Facebook und Twitter

Flipboard
Flipboard - iPad-Screenshot

Die App Flipboard, mit der man sich sein ganz persönliches Magazin zusammenstellen kann, wurde über Nacht mit einigen neuen Features erweitert. Neben Flickr- und Google Reader-Support ist eine bessere Facebook- sowie Twitter-Integration enthalten.

Die Social-Reading-App Flipboard begeisterte seit ihrem Start nicht nur uns, sondern auch zahlreiche andere iPad-Nutzer. Mit dem aktuellsten Update erhält sie einige Funktionen, die gerade Nutzer von Flickr und Google Reader begeistern werden.

Werbung

Integration von Social Networks in Flipboard

Mit der Flickr-Integration können Fotostream, Favoriten, Gruppen und Fotos der eigenen Kontakte direkt eingesehen werden. Ab sofort kann man Flipboard außerdem mit seinem Google-Reader-Account synchronisieren und Feeds, Ordner und freigegebene Elemente direkt in der App nutzen.

Die Social-Media-Anbindung ist außerdem verbessert worden: Facebook-Gruppen, Fan-Seiten und Fotos aus dem eigenen Newsfeed lassen sich genauso ansehen wie Twitter-Timelines, Direktnachrichten und Antworten. Zudem kann man seine Netzwerke direkt über Flipboard füllen, Wallposts schreiben und Fotos veröffentlichen.

Neu ist außerdem der sogenannte “Instant Section Selector”. Damit kann man schneller zwischen einzelnen Abschnitten wechseln; das Update gibt es kostenlos im App Store, genauso wie die App selbst.

Weitersagen

App(s) und Produkte zum Artikel

Name: Flipboard: Dein Social News Magazin
Publisher: Flipboard Inc.
Bewertung im App Store: 4.0/5.0
Preis: kostenlos

Zuletzt kommentiert

 1 Kommentar(e) bisher

  •  nick (16. Dezember 2010)

    Und es funktioniert jetzt endlich, dass sich die Anwendung beim Beenden merkt wo sie war und dies beim Start wieder herstellt. Jetzt kann ich auch mal schnell die Anwendung wechseln ohne immer wieder auf einen Flipboard-komplett-Start zu warten.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung