News & Rumors: 19. Dezember 2010,

Verhindert erneuter Bootrom-Patch Jailbreak?

limera1n
limera1n - Symbol

Apple sollte möglicherweise einmal mehr eine Hardwareveränderung an aktuellen Gräten vorgenommen haben, um den Jailbreak zu unterbinden. Das allerdings erwies sich als falsch.

Der limera1n-Exploit, der vom gleichnamigen Tool von Geohot, aber auch redsn0w zum Jailbreak genutzt wird, sollte gerüchteweise von Apple geschlossen worden sein. Dies ging aus einem Kundenbericht hervor. Ein Nutzer, der sich im ModMyi-Forum zu Wort meldete, wies darauf hin, dass er seiner Frau ein aktuelles iPad als Weihnachtsgeschenk gekauft hat. Als er das neue Tablet, hergestellt in der 50. Kalenderwoche 2010, mit redsn0w jailbreaken wollte, hatte er wenig Erfolg.

Es lag die Vermutung nahe, dass Apple wie damals beim iPhone 3G, den Bootrom aktueller Geräte aktualisiert hat.

Doch einige Zeit später meldeten sich Hacker des Chronic-Dev Teams, wie auch MuscleNerd zu Wort, und gaben Entwarnung. Apple hat die Lücke nicht geschlossen, heißt es. Außerdem gab der Nutzer selbst später zu, dass sein USB-Controller das Problem gewesen sei, weshalb der Jailbreak nicht funktioniert habe.



Verhindert erneuter Bootrom-Patch Jailbreak?
3,92 (78,33%) 12 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








 9 Kommentar(e) bisher

  •  Neotrix (19. Dezember 2010)

    Das wäre mal gar nicht schön.
    Aber auch dafür wird man früher oder später eine Lösung finden.

  •  neoME (19. Dezember 2010)

    Das ist eigentlich nicht wirklich tragisch, Das Dev-Team hat ja einen weiteren Exploit in der Hinterhand, der dank dem shatter Exploit von comex nicht veröffentlich wurde.

  •  iPhoneK1nG (19. Dezember 2010)

    der shatter exploit ist nicht von comex…

  •  Johnyboy (19. Dezember 2010)

    Es war ja damit zu rechnen, dass Apple den Injecton Vector, der bis dato immer bei Anschluss an USB im DFU entstand irgendwann für neuere Revisionen wegpatcht.

  •  Neome (19. Dezember 2010)

    Na was weiß ich… Es gab doch in jedem Fall 2 exploits und derzeitig nutzen wir nur einen…

  •  Johnyboy (19. Dezember 2010)

    Das stimmt. Dennoch ist es schade, denn der bisher unbekannte Exploit ist nach bisherigen Aussagen des Dev-Teams der letzte Trumpf für die Jailbreak-Szene. Sollte Apple diesen auch patchen kann es erst einmal eine sehr sehr lange Zeit dauern bis es wieder geräteübergreifende Jailbreaks geben wird wie heutzutage.

  •  Momo (19. Dezember 2010)

    Dann muss apple aber auch mit erheblichen kaufschwund rechnen weil sich dann keiner mehr ein iPhone holen wird. Also wird es immer Lücken geben die zum knacken sind. Nur mit mehr Aufwand.

  •  Alonso Mosley (19. Dezember 2010)

    Warum denn soviel Spekulation wegen eines Berichts von einem einzelnen der nicht geschafft hat, sein iPad zu jailbreaken? Abwarten!

    Es gibt immer noch Shatter und angeblich noch was in der Tüte von GeoHot! Es gab bis heute immer was neues, so wird es auch bleiben.

  •  Johnyboy (20. Dezember 2010)

    Also musclenerd hat Entwarnung gegeben ;)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>