News & Rumors: 19. Dezember 2010,

Wikileaks-App im App Store

WikileaksApples App Store-Richtlinien haben unter anderem auch hier öfter für Unmut gesorgt, dass nun eine Wikileaks-App (inoffiziell) erscheinen konnte, gefällt. Problem: die App taugt insbesondere, um über den Kaufpreis von 1,59 Euro die Hälfte Wikileaks zugute kommen zu lassen. Der restliche Nutzwert ist umstritten.

Die App ist für iPhone und iPad angepasst. Ob man die App „gebrauchen“ kann, ist fraglich – die Tweets von WL sind im Browser oder der Twitter-App der Wahl ohnehin schon gut aufgehoben, die Leaks selber sind nach ersten Kundenerfahrungen „nicht benutzbar“. Immerhin: der letzte verfügbare Mirror soll automatisch angewählt werden, auch bei Serverausfällen der Feed weiter angeboten werden, bei neuen „Cables“ ist eine Benachrichtigung implementiert.

Ein Dollar pro Sale geht an Wikileaks, die Verkaufszahlen sollen regelmäßig getweetet werden.



Wikileaks-App im App Store
4 (80%) 2 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Fruitfly: Apple vertreibt Update gegen Spionage-Ma... Apple verteilt derzeit ein Update gegen die „Fruitfly“ getaufte Spionage-Malware, die vielleicht schon seit Jahren im Umlauf ist. Das Update wird im H...
Bloomberg: Apple-Strafzahlung an Irland wird noch ... Weiter geht es in der unendlichen Geschichte Apple vs. Europäische Union. Einem Bericht von Bloomberg zufolge könnte sich die Strafzahlung noch mal er...
iPhone: Trump geht von Produktion in den USA aus Donald Trump geht einem neuen Interview zufolge davon aus, dass Apple die Produktion von iPhones von China in die USA verlagern wird. Tim Cook soll be...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Zackwinter (19. Dezember 2010)

    Es ist doch immer wieder erstaunlich, welche Wege Wikileaks findet, um doch noch an Spenden zu kommen …. Finde ich gut.

  •  Oli (19. Dezember 2010)

    Da steht aber nichts das der Spendendollar an wikileaks geht! Es ist nur von nicht näher benannten „organisations“ die Rede.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>