News & Rumors: 20. Dezember 2010,

Sharp investiert in LCD-Fertigung, iPad 2 mangels Kapazitäten ohne OLED

iPadNeues vom Displaymarkt: Sharp will rund 100 Milliarden Yen in neue Produktionsstraßen für kleine und mittelgroße LCDs investieren, die unter anderem von Apple für den iPod touch und das iPhone abgenommen werden. Aus Kapazitätsgründen bei diversen Herstellern wird das iPad 2 vorerst nicht mit einem OLED ausgestattet.

Laut Reuters will Sharp 100 Milliarden Yen (rund 907 Millionen Euro) in neue Produktionsstätten investieren, um noch mehr kleine und mittelgroße LCDs bauen zu können. Apple soll bereits als Großabnehmer parat stehen: Die Displays werden unter anderem für iPhone und iPod touch benötigt. Einen großen Teil der Kosten wird Apple übernehmen, außerdem werden sie einen Großteil der Produktion aufkaufen. Im kommenden Jahr wird Sharp mit dem Aufbau der Produktionsstätten in der Präfektur Mie beginnen, die Massenproduktion wird ab der zweiten Hälfte 2012 aufgenommen. Auch Toshiba stand im Gespräch, extra für Apple sein Produktionsvolumen steigern zu wollen, dies wurde vom Unternehmen allerdings dementiert.

Entgegen aller Gerüchte wird das iPad 2 aus Kapazitätsgründen nicht mit einem OLED-Screen ausgestattet werden. Verschiedene Herseller haben bereits angekündigt, dass die aktuellen Produktionsmengen im AMOLED-Bereich nicht ausreichen, um die Nachfrage von Apple bedienen zu können. Laut Digitimes soll z. B. Samsung mit der Produktion für die von Nokia, Google, HTC und für sich selbst und das Galaxy S benötigten Panels komplett ausgelastet sein, außerdem sei die aktuelle Produktionsweise nicht für eine umfangreiche Produktion von Panels im Bereich 7 bis 11 Zoll ausgelegt.

Sharp investiert in LCD-Fertigung, iPad 2 mangels Kapazitäten ohne OLED
3,89 (77,78%) 9 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  billion (20. Dezember 2010)

    100 Milliarden Yen (rund 907 Milliarden Euro) – da ist wohl das Komma ein wenig verrutscht. Bei den Zahlen kann einem aber auch schwindlig werden…

    gruß

  •  kg (20. Dezember 2010)

    @billion vor allem, wenn man es dann auch noch mit Billionen, Milliarden und Millionen zu tun hat. ;) Danke, ist gefixt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>