MACNOTES

Veröffentlicht am  20.12.10, 13:04 Uhr von  Stefan Keller

UltraEdit für Mac ist fertig

UltraEdit für MacDer beliebte und umfangreiche Text-Editor UltraEdit, der sich seit 16 Jahren auf der Windows-Plattform großer Beliebtheit erfreut und seit einem Jahr für Linux verfügbar ist, wurde in finaler Version für den Mac veröffentlicht. Highlights des Programms sind seine hohe Performance und das zu Windows und Linux ähnliche User-Interface, das eine Umgewöhnung fast überflüssig macht.

Erste Informationen geisterten schon lang auf der Webseite von IDM Computer Solutions, dem Hersteller von UltraEdit, herum. Nach erster Planung sollte die Linux- und Mac-Version zeitgleich erscheinen. Aufgrund von Entwickler-Ressourcen und einer damit verbundenen Produktqualität entschied man sich aber, der Linux-Ausgabe den Vortritt zu lassen. Erst seit Juni gibt es erste handfeste Fakten über das Programm. Die ersten Bilder wurden gemeinsam mit der Anmeldung zur Closed-Beta im Juli hochgeladen.

UltraEdit ist ein Text-Editor, der für alle gängigen Sprachen, wie HTML, PHP, JavaScript, CSS, C-Sharp, Java, XML und viele andere mehr, Syntax-Highlighting anbietet und auch große Dateien nicht scheut. Eine 300 MB XML-Datei hat der Editor klaglos geöffnet und schnell durchsucht – etwas, woran TextMate und Eclipse reproduzierbar verzweifeln. Des Weiteren bietet die Software einen souveränen Umgang regulären Ausdrücken bei der Suche-und-Ersetze-Funktion. Damit Entwickler ihre Scripte geordnet beisammen halten können, bietet UltraEdit die Möglichkeit, Projekte zu verwalten.

Eine Funktion, die vielen Benutzern von der Windows-Version her bekannt sein dürfte, ist das Markieren und Bearbeiten von Spalten (statt ganzen Zeilen). Abgerundet wird das Ganze durch einen eingebauten FTP-Client und die Möglichkeit, Dateien im Hex-Modus zu öffnen und zu bearbeiten, sodass selbst Binärmanipulationen kein Problem darstellen.

UltraEdit ist ab sofort käuflich erwerbbar. Der reguläre Preis für die Einzelplatzlizenz beträgt $69,95, ist aber wegen der Einführungsaktion momentan auf $59,95 gesenkt. Wer UltraEdit für mehrere Plattformen benötigt, sollte einen Blick auf die Multi-Plattform-Lizenz werfen, die derzeit $99,95 statt regulär $179,95 kostet.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de