News & Rumors: 29. Dezember 2010,

Anleitung: iPod nano 6G Springboard Hack

iPod nano 6G
iPod nano 6G

Es ist mittlerweile möglich einen Springboard Hack auf dem iPod nano der sechsten Generation durchzuführen. Damit lassen sich App-Icons entfernen und durch freie Stellen ersetzen, sogenannte Blanks. Wir zeigen euch, wie ihr das realisieren könnt.

Anleitung

In iTunes wählt ihr in den Einstellungen zur Verwendung des iPod, dass ihr ihn als „Volume aktivieren“ wollt. Navigiert dann mit einem Dateimanager eurer Wahl unter Windows zu Arbeitsplatz/iPod nano 6G/iPod_Control/ oder am Mac im Finder. Unter Windows macht ihr einen Rechtsklick auf den iPod_Control-Ordner und lasst euch „Versteckte Ordner und Dateien anzeigen“, am Mac könnt ihr das systemweit in den Finder-Einstellungen einrichten.

Legt dann eine Sicherung der Datei IconState.plist an, und öffnet danach die Datei mit einem Editor, z. B. Notepad. Am Mac müsst ihr sicherstellen, dass ihr als Admin-Nutzer mit Root-Rechten auch die Möglichkeit habt, diese Datei zu verändern.

Wenn ihr nun die Bezeichnungen der Apps zwischen <string> und </string> entfernt, wie z. B. „SBPhotos“, „SBAlbums“ und „SBGenres“, so werden in jedem Fall nicht die Apps gelöscht, aber ihre Icons nicht mehr auf dem Springboard angezeigt. Speichert dann die veränderte Datei.

Halt dann gleichzeitig die „Leise-Taste“ (Minus Lautstärke) und Lock-Button gedrückt, so lange bis der Nano neustartet (Bildschirm wird kurz schwarz) und zieht dann sofort das Kabel ab. Ist der Neustart beendet, könnt ihr das Fehlen der Icons feststellen.



Anleitung: iPod nano 6G Springboard Hack
4,33 (86,67%) 18 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








App(s) und Produkte zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>