MACNOTES

Veröffentlicht am  3.01.11, 13:43 Uhr von  rj

1Click Tethered Reboot mit Redsn0w 0.96 RC7 für Jailbreak-iPhones

PwnageUntethered soll der Jailbreak wieder werden, aber das lässt auf sich warten. Ein Workaround für die “tethered rebooter” wurde nun mit dem jüngsten Redsn0w-Release veröffentlicht, der den Jailbreak-erhaltenden iPhone-Neustart zumindest drastisch vereinfacht. Dafür muss man zwar eine Shell öffnen, einfach ist der “1Click-Reboot” trotzdem – und sogar leicht für mehrere iDevices einzurichten. Wir zeigen, wie.

Das Problem: Immer, wenn man mit redsn0w einen tethered reboot ausführt, muss man die App starten, “just boot tethered” auswählen und ihr das IPSW zeigen, mit dem das Gerät läuft. Stattdessen nur eine einfache Desktopverknüpfung aufzurufen erleichtert das tethered rebooten durchaus.

Die Lösung:
Redsn0w 0.96 RC 7 bringt eine Kommandozeilenoption mit, die eine Angabe von IPSW und ggf. Bootlogo automatisieren kann. Dafür braucht man Redsn0w (Download für Mac/Download für Windows und die zum eigenen Gerät gehörige Firmware.

Sowohl die entpackte Redsn0w.app, zugehörige Files sowie die Firmware legt man in einen gemeinsamen Ordner – im konkreten Beispielfall meinen “IPSWs”-Ordner im User-Home. Dort liegt nun neben IPSW und Redsn0w-App auch ein “boot-ipt4g.command”-Beispielscript.
[singlepic id=11222 w=425]
Dieses Script ruft Redsn0w mit den notwendigen Parametern auf, um den tethered reboot durchzuführen. Diese Parameter müssen wir nun noch anpassen, dafür öffnen wir das Scriptfile mit CTRL-Click und dem Editor der Wahl (im konkreten Fall Textmate).
[singlepic id=11219 w=425]
Wir geben in der einzigen nicht auskommentierten Zeile statt dem Beispielpfad zu Redsn0w auf dem Desktop und jenem zu der iPod Touch-Firmware den Pfad zum genutzten Verzeichnis an – statt dem Desktop im User-Home hier den Ordner “ISPWs”. Ebenso wird der Dateiname für das tatsächlich benötigte IPSW-File angegeben. Im konkreten Fall ist das die iPhone3,1_4.2.1_8C148_Restore.ipsw. Unsere Kommandozeile lautet also:

open ~/IPSWs/redsn0w.app --args -j -i ~/IPSWs/iPhone3,1_4.2.1_8C148_Restore.ipsw

Speichern. Das iPhone anschließen und ausschalten. Anschließend kann man das Script mit Doppelklick aufrufen.
[singlepic id=11221 w=425]
Es folgt die “normale” Redsn0w-Prozedur mit DFU-Mode und anschließendem Neustart. Das “Just boot tethered” sowie die Anwahl des notwendigen IPSW wurde automatisiert.

[singlepic id=11220 w=125 float=left] Nun kann man noch ein Alias des Scriptfiles erstellen (CTRL-Klick, Alias erstellen), das Alias auf den Desktop werfen und aussagekräftig benennen. Wer mehrere iDevices mit unterschiedlichen Firmwares regelmäßig tethered neustartet, kann sich mehrere Scriptfiles mit der jeweils notwendigen Konfiguration anlegen.

Neben der -j -Option, die Redsn0w die “Just boot tethered”-Anweisung übergibt und dem mit -i angegebenen Pfad zum IPSW kann via Kommandozeile auch der Pfad zu einem Bootscreen übergeben werden – die Option -b pfad/zum/bootlogo_bild.png automatisiert die Bootlogo-Modifikation. Besitzer eines iPhone 3GS oder iPod Touch 2G müssen mit der -o – Option das Script noch zur Verwendung des alten Bootroms anweisen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  @Leo_the_funny sagte am 3. Januar 2011:

    RT @Macnotes: 1Click Tethered Reboot mit Redsn0w 0.96 RC7 für Jailbreak-iPhones http://macnot.es/55402

    Antworten 
  •  Remi sagte am 11. August 2011:

    Ich habe bei mir eine Zeile unter dem open command noch
    “killall Terminal” hinzugefügt, so schließt sich das Terminal nach dem ausführen wieder.
    Es wird die gesamte Terminalapplikation beendet, also auch andere Terminalsessions.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de