MACNOTES

Veröffentlicht am  4.01.11, 14:10 Uhr von  Alexander Trust

Apple UK erhöht Preise nach Mehrwertsteuererhöhung

Wer in Großbritannien Apple-Hardware bestellen will, muss seit Jahreswechsel etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Mehrwertsteuer im Königreich wurde von 17,5 auf 20% erhöht. Der Apple Store UK passte in einer kurzen Downtime die Preise an. Statt runder Summen werden in Großbritannien nun analog zur Steuer erhöhte Preise verlangt.

Das 16GB-iPhone 4 kostet statt 499 nun 510 Pfund, das 32GB-Modell 612. Beim 3GS mit 8GB werden 428 Pfund verlangt. Statt “psychologisch günstiger” 999 Pfund wird für ein 13″-MBP nun 1020 verlangt, unrund auch der Preis des kleinsten Mac Pro, für den nun statt 1999 Pfund deren 2041 verlangt werden.

Weitersagen

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung
© 2006-2015 Macnotes.de.