MACNOTES

Veröffentlicht am  4.01.11, 15:17 Uhr von  Alexander Trust

Bahnfahren per iPhone und QR-Code: Touch&Travel wird aufgebohrt

“In Kürze” soll die iPhone-App der Deutschen Bahn starten, die das Bahnfahren per Lastschrift ermöglicht und den Ticketkauf überflüssig macht. Dafür rüstet die Bahn ihre “Touch & Travel”-Touchpoints von NFC zusätzlich mit QR-Codes aus. Diese werden am Start- und Zielbahnhof mit dem Handy gescannt, der Tarif errechnet und der Kaufpreis abgebucht.

Update: Die App ist nun verfügbar, die Bahn sucht noch Tester. geeignet ist die App jedoch nicht für alle: T-Mobile-Vertrag muss sein, Vielfahrer sollten vorerst die Finger von Touch & Travel lassen.
[app 403714985]

Near Field Communication wird als mögliches Feature des kommenden iPhone 5 gerüchtet, verbreiteter sind jedoch 2D-Barcodes, für die schon QR-Scan-Apps existieren. Diese Technik soll auch im kommenden Touch&Travel-Dienst der Bahn zum Einsatz kommen: der Kunde scannt den QR-Code an einem Touchpoint des Startbahnhofs, dasselbe nach Fahrtende am Zielbahnsteig. Anschließend errechnet die App den Tarif, den Streckenpreis kann man automatisch vom Konto abbuchen lassen.

Der Haken: es kann laut Teltarif davon ausgegangen werden, dass die Nutzung den bisherigen Testanwendern vorbehalten bleibt, denn nach wie vor befindet sich das Projekt in einer Pilotphase. Auch nach App-Release werden iPhone-User statt dem Smartphone vorerst noch den Fahrkartenautomaten nutzen müssen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  Zweifler sagte am 4. Januar 2011:

    Ob das funktioniert, dass NACH Fahrtende freiwillig am Zielbahnhof der Code gescannt wird, um zu bezahlen? Mein Glaube an das Gute im Menschen reicht nicht aus, um mir das vorzustellen.

    Und wo knipst der Schaffner mit der Zange in das iPhone?

    Aber im Ernst…
    Was machen die denn für einen Umstand wegen einer Fahrkarte auf dem iPhone. Start angeben, Ziel angeben. Knopf drücken “Jetzt Ticket kaufen” und gut ist. Es wird ein QR Code an das iPhone übertragen, wie heute auf dem elektronischen Ticket auch, den scannt der Schaffner und gut ist. Das ganze könnte noch als inApp Purchase laufen. Dann bekommt man zumindest eine vernüftige Quittung per Mail.

    Ist das zu einfach?

    Antworten 
    •  rublast sagte am 12. Januar 2011:

      Das funktioniert mit dem Location Based Service (LBS) der Telekom:

      “LBS sind mobile Dienste durch die der aktuelle Standort eines Handys bestimmt werden kann. Ab der Anmeldung wird periodisch die Position des Handys angefragt. Nach Abmeldung erfolgt keine Abfrage der Position. Die während der Fahrt abgefragten Positionen dienen dem Zweck der Preisfindung. Die Daten werden anonymisiert und automatisiert vom Hintergrundsystem verarbeitet.”

      Antworten 
  •  Otto Meyer sagte am 5. Januar 2011:

    Wie angekündigt werden in diesem Jahr zusätzliche Technologien getestet, um weitere An- und Abmeldearten auf Attraktivität und Anwendbarkeit zu prüfen.

    Mit diesem Schreiben möchten wir Sie exklusiv informieren, dass am 05. Januar 2011 die Touch&Travel iPhone App erscheint. Analog zur Nutzung der NFC-Technologie meldet sich der iPhone Nutzer kurz vor bzw. nach der Fahrt über die Touch&Travel Applikation an bzw. ab.
    Der Preis wird wie gewohnt nach der Fahrt auf dem Display angezeigt und am Monatsende erfolgt die Abrechnung.
    Die Touch&Travel iPhone App unterstützt drei An- bzw. Abmeldearten: Positionsbestimmung (mittels Geokoordinaten), Abfotografieren des 2D-Barcodes und die Eingabe der Touchpoint-Nummer.

    Falls Sie über ein iPhone verfügen, können Sie sich auch für die iPhone App anmelden und so neben der NFC-Technologie auch die iPhone App nutzen.
    Detaillierte Informationen über die Technik, das Streckennetz sowie die Registrierung zur Nutzung der Touch&Travel iPhone App stehen ab 05.Januar 2011 – sobald die App im App Store erhältlich ist – auf der Website http://www.touchandtravel.de zur Verfügung.

    Für weitere Fragen steht Ihnen auch die Touch&Travel-Kundenbetreuung unter der Rufnummer 0800- 330 430 1 oder per E-Mail unter info@touchandtravel-portal.de zur Verfügung.
    Wir helfen Ihnen gerne weiter.

    Hinweis: An den Haltestellenaushängen der Berliner U-Bahn wurden erstmals Touchpoint-Aufkleber angebracht.
    Diese können nur mit der Touch&Travel iPhone App genutzt werden und nicht mit Ihrem NFC-Handy, da diese keinen NFC-Chip enthalten.

    Antworten 
  •  Otto Meyer sagte am 5. Januar 2011:

    Es werden noch Tester gesucht: https://www.touchandtravel-portal.de/kundeniphonereg/index0.php

    Antworten 
  •  Säm sagte am 20. Februar 2011:

    Hallo zusammen,

    ich schreibe momentan an meiner Bachelorarbeit über QR-Codes und würde mich freuen, wenn ihr an meiner Umfrage teilnehmen würdet. Diese dauert nur wenige Minuten und es würde mir sehr helfen, wenn ihr an dieser teilnimmt.
    Sie richtet sich sowohl an die User von QR-Codes als auch an Nicht-User.
    Viel Spaß dabei und vielen Dank im Voraus!

    http://bit.ly/foEDyc”

    Viele Grüße
    Säm

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de