MACNOTES

Veröffentlicht am  6.01.11, 14:24 Uhr von  

iTunes-Accounts mit Kreditkarten-Payment in China zur Versteigerung

iTunesEinige zehntausend iTunes-Accounts werden in China zur Versteigerung angeboten, die Details deuten auf eine größere Sammlung gehackter Benutzerkonten hin: es sei davon auszugehen, dass man nach Erwerb einige Stunden lang kostenlos bei iTunes einkaufen könne.

Auf dem eBay-Äquivalent TaoBao werden die Accounts laut BBC angeboten, circa 50.000 iTunes-Kunden könnten damit in Kürze Opfer eines Accountdaten-Missbrauchs werden. Erworben werden können “Software, Spiele, Musik usw.” – was eben mit einem iTunes-Account geshoppt werden kann. Die Versteigerung zeigt einmal mehr, dass bei der Nutzung von Accounts, an die Paymentdienste wie Kreditkartenzahlungen direkt gekoppelt sind, vorsichtiger Umgang und sichere Passwortwahl unbedingt vonnöten sind.

Für wen die Account-Versteigerung interessant ist? Für den Verkauf bereits illegal “vorbespielter” Apple-Geräte beispielsweise könnten die 50K-Accs nützlich sein. Ansonsten stellt sich die Frage, was man mit den zahllosen Accounts und den darüber separat geladenen Games und Tracks anstellen soll, kann man doch einmal geladene Songs nach Belieben weiterkopieren bzw. gehackte .IPAs ebenso installieren.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de