: 7. Januar 2011,

Homefront: Ist London der nächste Schauplatz?

Interview mit Tables-Entwickler Daniel Schwill

Einer der Entwickler des umstrittenen Shooters Homefront, Jeremy Greiner hat jetzt laut über mögliche neue Schauplätze nachgedacht. Bekanntlich spielt das kommende Homefront in den USA. Dort müssen die Spieler in die Rolle von Zivilisten schlüpfen, die zur Waffe greifen, um ihr Heimatland von den Angreifern aus Korea zu befreien. Greiner hat jetzt darauf hingewiesen, dass dieses Szenario nicht per se auf die Vereinigten Staaten zugeschnitten ist. Es sei im Prinzip denkbar, das Homefront überall auf der Welt spielen könnte, so Greiner: „Es geht hier nicht um die amerikanische Flagge. Es ist uns einfach nur wichtig, dass sich Spieler aus aller Welt mit der Thematik der Besatzung identifizieren können.“

Der Schauplatz ist also nicht das entscheidende Kriterium für den Charakter des Spiels im Falle von Homefront. Das Geschehen könnte sich genauso in Europa, zum Beispiel in London abspielen: „Wir könnten definitiv ein Homefront London machen. Wir haben sogar bereits auf Twitter Witze darüber gemacht, dass ein Homefront Reykjavik realisierbar wäre. Wir können alles machen.“ Auch wenn Reykjavik sicher nicht der wahrscheinlichste Fall ist, so ist es zumindest eine Andeutung, dass Homefront womöglich bald nach Europa kommen könnte.



Homefront: Ist London der nächste Schauplatz?
4 (80%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>