News & Rumors: 10. Januar 2011,

Paranmanjang: Kino-Kurzfilm komplett auf iPhone 4 gedreht

Nur mit der iPhone 4-Kamera wurde in Südkorea ein Kinofilm gedreht. Filmemacher Park Chan-Wook gilt als einer der besten Regisseure aus Südkorea und errang schon mehrere Preise auf dem Fimfestival in Cannes. 30 Minuten iPhone-Kamera bietet der Kurzfilm „Paranmanjang“, der nun in neun Kinos anlaufen soll.

Ausgerechnet das langjährige Sorgenkind des iPhone – die Kamera – kommt nun zu cineastischen Ehren. Von der Drehort-Erkundung bis zur begleitenden Dokumentation des Filmdrehs wurde alles mit der iPhone-Kamera aufgenommen. Das Ergebnis heißt „Paranmanjang“, zu Deutsch ungefähr „Höhen und Tiefen“.

Park Chan-wook hat den halbstündigen Kurzfilm mit einem Budget von 140.000 Dollar gedreht – dieses wurde teilweise vom Mobilfunkprovider KT Mobile finanziert. KT vertreibt das iPhone in Südkorea und finanzierte bereits ein iPhone 4-Kurzfilmfestival.

Mit „Paranmanjang“ ist der Sprung des iPhone zur „ersten Garnitur“ der Filmregisseure gelungen. So wenig Effekt die Einzelleistung auf die Kino-Filmwelt haben dürfte, desto beeindruckender ist dennoch, welche kameratechnische Leistungsfähigkeit heutzutage (nicht nur) mit einem Apple iPhone 4 zur Verfügung steht und was damit prinzipiell alles mach- und erreichbar wird.



Paranmanjang: Kino-Kurzfilm komplett auf iPhone 4 gedreht
4 (80%) 11 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>