: 10. Januar 2011,

Windows soll Kinect unterstützen

Anlässlich der CES 2011 wurde Microsofts CEO Steve Ballmer von der BBC zum Thema Kinect interviewed. Im Fokus des Interesse stand freilich eine Frage: wird Windows irgendwann Kinect unterstützen, oder bleibt das der XBox 360 vorbehalten? Die Antwort war beinahe zu erwarten, denn die Gamer-Community zeigt großes Interesse an dem Motion-Controller.

Werbung

Erst vor Kurzem hatten die Strategen von Microsoft interne Schätzungen preisgegeben, nach denen bereits mehr als acht Millionen Einheiten des kabellosen Bewegungscontrollers Kinect verkauft worden waren – binnen zwei Monaten. Zur Erinnerung: erst am 18. November war Kinect nach langer Vorbereitung in den Handel gekommen, und zu diesem Zeitpunkt gab es erst rund 20 Spiele für die Xbox 360 mit Support für Kinect. Und noch vor dem offiziellen Marktstart gab es bereits erste Mods, mit denen Kinect auch am PC betrieben werden konnte.

Die Kernfrage lautet daher klar: wird das jemals offiziell möglich sein, oder bleibt dies ein Privileg der Modder? Die Antwort dazu von Steve Ballmer überrascht angesichts des Verkaufspotentials von Kinect wohl kaum: man denke daran, Windows mit Support für Kinect auszustatten. Allerdings wollte sich Ballmer auch nicht zu einer endgültigen Ankündigung hinreißen lassen – die dürfte angesichts des boomenden Verkaufs derzeit allerdings nur noch eine Frage der Zeit sein. Denn die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt: nicht nur Sportspiele, sondern zahlreiche andere Titel können so vielfältiger gespielt werden. Modern Warfare und Rainbow Six wurden bereits für Kinect gemodded, auch von Halo mit Kinect ist die Rede. Das Jahr 2011 wird in dieser Hinsicht mit Sicherheit spannend.

Hier noch zwei Videos – einmal Call of Duty mit Kinect und WiiMote:

httpv://www.youtube.com/watch?v=bo7QUdrZAkA

…und Rainbow Six:

httpv://www.youtube.com/watch?v=2LTgNgzMAFI

Zuletzt kommentiert



Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>