News & Rumors: 13. Januar 2011,

iOS 4.3 beta: AirPlay-Streaming für Drittanwendungen, Personal Hotspot, Hardware-Drehsperre und Multitouchgesten

Apple hat gestern die iOS 4.3 beta für Entwickler bereitgestellt. In der neuen Firmware, die für iPhone, iPod touch sowie iPad und Apple TV 2 verfügbar ist, finden sich eine AirPlay-Streamingfunktion für Entwickler von Drittanwendungen, der Personal Hotspot (iPhone-exklusiv), sowie die Rückkehr der Hardware-Drehsperre beim iPad.

Nur einen Tag nach der Bekanntgaben des CDMA-iPhone 4 bei Verizon hat Apple die erste Beta des iOS 4.3 für die Entwickler bereitgestellt. Build 8F5148b enthält einige Funktionen, die bereits vermutet bzw. erwartet wurden.

Entwickler können ab sofort Medien auch aus Fremdanwendungen streamen, in iOS 4.2 ist dies bisher nur einigen systemeigenen Apps erlaubt.

Ein Feature des Verizon-iPhone wird offenbar auch bei allen anderen iPhones Einzug halten: Der Personal Hotspot. Mit dieser Funktion kann die Datenverbindung via WiFi an insgesamt 5 Geräte weitergegeben werden, offenbar muss sie aber vom jeweiligen Netzbetreiber erst freigeschaltet werden, ähnlich wie es bereits beim Tethering der Fall war.

Neu ist außerdem, dass iPad-Nutzer mit iOS 4.3 die Hardware-Drehsperre wiedererlangen können. Künftig kann nutzerseitig festgelegt werden, ob der Schalter an der rechten Seite des iPad die Displayausrichtung festhält oder zum Stummschalten genutzt wird.

Apple hat in iOS 4.3 außerdem neue Vier- und Fünffingergesten integriert. Damit kann man per „Pinch“-Geste zum Homescreen zurückkommen, nach oben wischen um den Appswitcher aufzurufen und nach links/rechts wischen, um zwischen Anwendungen zu wechseln. Dies würde auch zu den Gerüchten um iPhones und iPads ohne Homebutton passen – mit den neuen Gesten ließe sich darauf verzichten.

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=wvxSSGUtTYA 470 410]

Neben diesen relativ offensichtlichen Änderungen haben sich viele Entwickler bereits intensiver mit den „Innereien“ des Systems beschäftigt: Unter anderem gibt es laut Engadget Referenzen zu iPad2,1, iPad2,2, iPad2,3, iPhone4,1 sowie iPhone4,2, Gerätebezeichnungen, die bisher zu keinem der auf dem Markt befindlichen Geräte passen.

Ein weiteres Feature könnte unter dem Titel „Find My Friends“ Einzug ins iOS halten. Dieses ist eindeutig MobileMe zugeordnet, denkbar wäre, dass es sich um eine Latitude-ähnliche Anwendung handelt, mit der man Freunde in der Umgebung direkt orten kann.

Artikel bewerten

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Signorerossi (13. Januar 2011)

    Weiss jemand wie man auf einem iPad mit 4.3 die Multitaskgesten aktiviert?

  •  Ralle (14. Januar 2011)

    glaube ich nicht da sie ja noch nicht offiziel drausen ist ;)

    aber zum punkt personal hotspot…das is natürlich topv ;) und würde MyWi vom „Tron“ stoßen ^^


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>