News & Rumors: 13. Januar 2011,

iTunes U: Friedrichshafen, Hannover und Hamburg sowie Helios-Akademie Berlin neu dabei

iTunesApple hat das deutsche iTunes U-Angebot erweitert: Drei weitere Universitäten (Friedrichshafen, Hannover, Hamburg) sowie die Helios-Akademie Berlin bieten ab sofort Podcasts, Video- und Audio-Dateien sowie Skripte und weitere Lehrmaterialien via iTunes U an.

Die Zeppelin-Universität Friedrichshafen*, die Leibniz-Universität Hannover*, die Universität Hamburg* sowie die Helios-Akademie Berlin* bieten ab sofort eine Auswahl an Materialien direkt über iTunes an. Dazu gehörigen Podcasts, Video- und Audio-Dateien, Vorlesungen, Skripte sowie andere Lehrmaterialien. Nutzen kann man sie mit Mac, PC, iPod, iPad und iPhone, im Angebot ist eine bunte Mischung verschiedener Themen aus dem Lehrangebot der Unis sowie aktuelle Forschungsergebnisse, die über iTunes U* kostenlos bereitgestellt werden.

*=Affiliate

iTunes U: Friedrichshafen, Hannover und Hamburg sowie Helios-Akademie Berlin neu dabei
3,95 (79,05%) 21 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Q4 2016: Apple gibt Quartalszahlen am 27. Oktober ... Apple hat angekündigt, wann die Quartalszahlen für das vierte Fiskalquartal 2016 bekanntgegeben werden. Es wird der 27. Oktober 2016 sein. Dann ist mi...
iTunes-Backups für iOS 10 lassen sich viel leichte... Es hat durchaus seinen Reiz, die Daten des iPhones mit iTunes (statt mit iCloud) zu sichern. Wenn die Verschlüsselung aktiviert wird, werden Passwörte...
iPhone 7: Nachfrage hoch, für Verkaufsrekord wird ... Es ist beinahe egal, wen man fragt: Das iPhone 7 genießt eine hohe Nachfrage. Dazu reicht bereits ein Blick in die Lieferzeiten im Apple Store, aber m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>