News & Rumors: 14. Januar 2011,

PS3 Jailbreak: George Hotz gibt Interview und will PSP2 hacken

George Hotz alias Geohot
George Hotz alias Geohot

Die Ereignisse überschlagen sich. Erst klagt Sony den Hacker GeoHot vor einem kalifornischen Gericht in San Francisco an, dann veröffentlicht der die offizielle Replik seines Anwalts und Dokumente an das Gericht im Streit um den Jailbreak der PS3. Nun wurde Hotz vom Gaming Sender G4 interviewt und gibt nicht klein bei.

Nicht dass er es müsste. Doch wenn man gerade erst von Sony Computer Entertainment America (SCEA) vor einem Gericht in San Francisco angeklagt wurde, einem dort mit einer einstweiligen Verfügung gedroht wird, und man genau weiß, die Gegenseite ist nicht gewillt, ohne weiteres klein beizugeben, dann sollte man vielleicht eher deeskalierende Strategien an den Tag legen. Nicht so Hotz. Zunächst veröffentlichte er gestern zwei Schriftstücke im Internet: seine Versicherung an Eides statt und die offizielle Replik seines Anwalts auf die Klageschrift von Sony.

Und nun gab Hotz dem Gaming-Channel G4 ein Interview, in dem Hotz sogar den Gedanken äußerte, Sonys kommendes Handheld, die PSP2 hacken zu wollen. Natürlich tut Hotz dies mit einem Augenzwinkern. Von G4 gefragt, welche Pläne er für die Zukunft hat, stellt dieser die ironische Gegenfrage: „Umm… When does the PSP2 come out?“ Hotz erklärt außerdem, wie er glaubt, in dieses Dilemma geraten zu sein und welche Schritte er unternimmt, um sich zu verteidigen.

Adrenalinjunkie

Zum Einstieg des Interviews wird Hotz gefragt, wenn er seine jetzige Situation auf einer Skala von 1 bis 10 bewerten müsste, wobei 10 der Zustand wäre, bei dem man aus Kohle Diamanten erstellen würde. Die Frage zielt darauf ab, ob und wie sehr angespannt Hotz derzeit ist. Dieser antwortet smart, dass er das Adrenalin derzeit durchaus fließen spürt.

Der Videobeitrag ist insgesamt nur knappe 5 1/2 Minuten lang. GeoHot wird darin kurz vorgestellt, und auch sein bisheriger Werdegang als Hacker. Hotz hatte als erster das iPhone von Apple gehackt und dafür einen Jailbreak bereitgestellt. Hotz‘ Vorgehen war zunächst illegal. Doch Anstrengungen der Electronic Frontier Foundation sei Dank, wurde in Amerika der Digital Millenium Copyright Act aktualisiert und fortan ist der „persönliche“ Jailbreak des eigenen Mobiltelefons nicht mehr illegal. Der Sender fragt in seinem Vorspann, ob Hotz einen ähnlichen Zustand nun auch für die Sony-Konsole einstellen kann. Gerade aus dieser Situation zieht Hotz aber offenbar auch seinen Mut. Der Moderator scheint sich mit Hotz einig, dass man nicht im einen Fall argumentieren kann, der Jailbreak eines geschlossenen Systems (Mobiltelefon) sei legal und in einem anderen Fall (PlayStation 3) nicht. Hotz geht also auf Konfrontation mit Sony und könnte am Ende wieder dafür sorgen, dass sich der Gedanke durchsetzt: Wenn ich etwas gekauft habe, dann kann ich damit tun und lassen, was ich will.

Hotz‘ ursprünglicher Grund, sich mit der PlayStation 3 auseinander zu setzen, sei Other OS gewesen – die Möglichkeit, auf der PS3 Linux zu installieren. Er spielte mit den Möglichkeiten des Systems herum, und wollte Zugriff auf die Grafikhardware des Systems bekommen. Als er dies geschafft hatte, ließ er davon ab. Solange zumindest, bis Sony sich entschied, Other OS von den Konsolen zu verbannen und der Nutzung von Linux wieder einen Riegel vorschob.



PS3 Jailbreak: George Hotz gibt Interview und will PSP2 hacken
4,36 (87,27%) 11 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>