MACNOTES

Veröffentlicht am  14.01.11, 16:58 Uhr von  

Jailbreaker-Streit um Game Center, Geld und Unlocks: Dev vs. Chronic Dev

Greenpois0nDie Welt im Jailbreak-Lager war bislang in Ordnung – sieht man vom Untethered JB und dem aktuellen Unlock aus, der nach wie vor schmerzlich vermisst wird. Nun entwickelte sich ein kleiner Zwist um EULA-Unklarheiten hin zu einem ausgewachsenen Zoff zwischen Dev Team und Chronic Dev. Die Gründe: Vapourware-Ankündigungen, Spenden und unterschiedliche Risikoeinschätzungen.

Lange Zeit galt Geohot als “Enfant Terrible” der Jailbreakwelt, welches regelmäßig für Unstimmigkeiten unter den verschiedenen Jailbreaker/Unlocker-Gruppen sorgte. Dass man auch ohne ihn handfeste Zofferei vom Zaun brechen kann, wird aktuell bewiesen: Chronic Dev sei eine dampfplaudernde Veranstaltung, deren Ergebnisse regelmäßig ausblieben – so die Vorwürfe insbesondere MuscleNerds vom Dev Team. Dass die Gruppe rund um Namenspatron chronic auch noch Spenden annehme, verärgert das Dev Team-Mitglied besonders – denn viel zustandegebracht hätten die Greenpois0n-Entwickler selbst kaum.

[singlepic id=11336 w=435]

Dem eskalierenden Streit gingen einige durchaus ernsthafte Kurzdebatten zu konkreten Fragen auf Twitter voraus – inwieweit die Jailbreakerei weiterhin legal sei, wenn Apple in der EULA ihres Developerprogramms das Suchen und insbesondere das Ausnutzen von Exploits verbietet und im Monte-jailbreak Apple-Code verwendet werde (Stand der Diskussion: Der JB bleibt per se legal, da ein Verstoß gegen die EULA nicht strafrechtlich, sondern allenfalls zivilrechtlich relevant sei), ob man das Game Center hacken dürfe – denn das passierte vor kurzem auf der CES:

…ob man einen solchen Hack veröffentlichen oder gar via Cydia verfügbar machen dürfe, und und wie weit es eben hinzunehmen sei, wenn Apple Jailbreaker anschließend aus dem Game Center ausschließt (Ansichten gespalten – bei anderen gehackten Konsolen ein bekanntes Opfer, das laut chronic zu bringen ist, im Fall des Apple Game Center ein zu riskanter Hack, der manche eine aggressive Reaktion Apples befürchten lässt, die über den Game Center-Rauswurf hinausgehen könnte).

Zuletzt dann der Vorwurf, es ginge sowohl chronic als auch p0sixninja nur ums Geld – weshalb außer jenen beiden alle Mitglieder des Chronic Dev Teams sowohl in der Jailbreaker- wie auch Unlocker-Arbeitsgruppe des Dev Team herzlich willkommen seien. Der Streit gipfelte in der Aufforderung an p0sixninja, nach seinen “substanzlosen Tweets” und fehlenden Arbeitsergebnissen in den nächsten drei Wochen im direkten Coding/Jailbreaker-Wettstreit mit MuscleNerd Ergebnisse zu liefern – “Ninja vs. Nerd”.

Was schwer nach Sandkasten klingt, hat natürlich seine sehr realen Haken und Ösen – Exploits sinnlos zu verheizen, erschwert das Erstellen neuer Jailbreaks und Unlocks, wenn Apple die so veröffentlichten Bugs in neuen Firmware- und Basebandversionen fixt. Aktuell will das Dev Team einmal mehr mit dem Release eines Unlockers auf gleich zwei kommende neue iOS-Versionen – 4.2.5 und 4.3 – warten, bevor der Unlock (und damit der genutzte Exploit) veröffentlicht wird. Weiter stellt natürlich die Frage, wie drastisch Apple bei welchen Möglichkeiten des JB reagieren wird – solange nur lokal Tweaks eingespielt werden, wird sich Apple weniger für die Identifizierung der Jailbreaker interessieren, wenn indessen Community-basierte Plattformen von Jailbreakern modifiziert und ihre Features ad absurdum geführt werden, wird das anders aussehen.

Gute Zeitpunkte für weitgehend sinnfreie Schwanzvergleiche mag es in diesen Kontexten ohnehin selten geben – vielleicht ist aktuell aber ein ganz besonders schlechter.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  otnememento sagte am 14. Januar 2011:

    Danke für die Zusammenfassugng, Richard. Fand es sehr müßig den Auseinandersetzungen auf Twitter zu folgen.

    Antworten 
  •  at sagte am 15. Januar 2011:

    Jailbreak in Ordnung, aber die Manipulation von Achievements oder Highscores ist kagge. Das ist aktuell wohl auch bei der PS3 passiert… und Fake-Punkte in Rankings machen das ganze System kaputt. Die Leute spielen ja gerade, um möglichst weit vorne zu landen… wenn einige wenige das manipulieren möchten, verderben sie am Ende vielen den Spaß. Die anderen, weniger versierten User, wissen ja am Ende nicht mal, dass dann die Plätze 1 bis 100 durch einen Hack belegt wurden… und schieben Frust, weil sie selbst es nicht schaffen…?! Ein Proof of Concept wäre auch okay… aber wenn die Leute tatsächlich damit anfangen, machen sie am Ende das Gaming kaputt, oder zumindest weniger spannend, weil sie den Wettbewerb killen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de