: 14. Januar 2011,

Satellite Assault – moderner Asteroids-Klon für iPhone und iPod touch erschienen

Satellite AssaultSatellite Assault von Michael Ryssen ist in der Version 1.0 neu im App Store für Apples Handhelds erhältlich. Der Asteroids-Klon bietet u. a. Game-Center-Support an.

Spieler müssen in Satellite Assault (Affiliate) einem Asteroidensturm und feindlichen Zaadiq-Schiffen standhalten, ganz dem Spielprinzip des Klassikers Asteroids entsprechend. Man versucht ihnen mit Kettenreaktionen Herr zu werden: Mit Laser und einem Schutzschild bewaffnet, muss sich der Spieler dem außerweltlichen Angriff stellen. Je mehr der Laser eingesetzt wird, desto schwächer wird die Kraft des Schutzschildes. Zwar kann sich das Schutzschild langsam wieder aufbauen, dennoch bleibt es anfällig. Übersteht man den Asteroidensturm für eine längere Zeit unbeschadet, können kraftvolle ionisierte Laser und Schutzschilde zugänglich gemacht werden. Mit Ionenkraft zerstörte Objekte können eine Kettenreaktion auslösen, die dem Spieler zunehmend Punkte auf seinem Konto beschert.
 

 
Auf Geräten neueren Datums verwendet der Entwickler OpenGL-ES 2.0, auf älteren Geräten kommt indes nur OpenGL-ES 1.1 zum Einsatz. Für Besitzer solcher neueren Geräte bedeutet dies, dass die Effekte von Explosionen und anderen Aktion durchaus schicker ausschauen und trotz der hübscheren Optik performant sind.

Satellite Assault ist für 1,59 Euro im App Store erhätlich. Man benötigt mindestens iOS 3.0 auf dem eigenen Spielgerät.



Satellite Assault – moderner Asteroids-Klon für iPhone und iPod touch erschienen
4,13 (82,5%) 24 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Oukitel U13 kaufen: Phablet für den Android-Anfäng... Smartphones aus China gibt es wie Sterne am Himmel. Viele gleichen sich auch bis aufs Haar und so ist es schwer, ein brauchbares Gerät zu finden. Wer ...
Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen... Nachdem Scheitern des Galaxy Note 7 gab es verschiedenste mehr oder weniger fundierte Spekulationen über die Hintergründe der Brandserie. Ein offiziel...
Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und ... Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>