MACNOTES

Veröffentlicht am  17.01.11, 15:17 Uhr von  

Baby in Sicht: iPhone-App für werdende Eltern

Baby in SichtApps erscheinen wie Sand am Meer, “Baby in Sicht” ist einer gesonderten Erwähnung wert – allein, weil sie unter anderem zu Werbezwecken für eine Krankenversicherung erstellt wurde. In der App für werdende Eltern wurde der Etat sicher sinnvoller verwendet wie in zahlreichen anderen “klassischen” Kanälen – denn die App bietet einigen informativen Mehrwert.

Klar, die Central Krankenversicherungs AG will mit der kostenlosen App Aufmerksamkeit gewinnen – das macht ein Plakat am Straßenrand auch, hat im Unterschied zur erwähnten App aber ansonsten keinen Mehrwert für die potentielle Zielgruppe. “Baby in Sicht” informiert über die Entwicklung des anstehenden Nachwuchses, errechnet notwendige und optionale Vorsorgetermine, bringt noch einen Terminplaner, ein “Babyblog” und einen umfassenden Ratgeber für werdende Eltern mit.
[singlepic id=11351 w=200 float=left] [singlepic id=11352 w=200 float=right]  
Sinnvoll eingesetztes Geld – statt der x-ten Werbebroschüre einfach eine nützliche Gratis-App. Ein Beispiel, das hoffentlich Schule macht. Man ist direkt neugierig, wer “Baby in Sicht” letzten Endes inhouse getestet hat – die Screenies für iTunes wurden teilweise mit fast komplett entladenem Akku und ohne SIM-Karte im iPhone erstellt. Ob hier auch schon das angehende Elternchaos durchscheint?

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Michael sagte am 17. Januar 2011:

    Eltern werden muss man ganz gelassen angehen. Es kommt wie es kommt.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de