MACNOTES

Veröffentlicht am  17.01.11, 11:26 Uhr von  rj

Cydia-Apps: FindFile, Click2Call, SleepFX et.al.

CydiaFindFile erlaubt das Suchen und Editieren von Apps und Files sowie das Zuweisen von Standard-Apps zum Öffnen bestimmter Fileformate. Click2Call verspricht bessere Telefonnummern-Shortcuts auf dem Springboard, SleepFX erweitert TV Tube Sleep um viele weitere “Ausschalteffekte” des iPhone. Appinfo gibt schnellen Aufschluss über App Store-, Cydia- und System-Apps. YouTubeToMp3 hat ein überspringbares Update erhalten.

Ein ausgewachsener Filemanager ist FindFile. Eine Woche als Trial, anschließend für 1,99 Dollar erhältlich ist die App, die neben der Suchfunktion Dateien auf dem iPhone im internen Viewer ansehen und bearbeiten lässt. Neben Cut/Copy/Paste und Umbenennung ermöglicht FindFile auch das Mailen von Dateien und die Zuweisung einer Standard-Applikation zum Öffnen bestimmter Filetypen. Wo viel Macht ist, sind auch Risiken: FindFile läuft mit root-Rechten und ermöglicht so natürlich auch das versehentliche Unbrauchbarmachen systemrelevanter Dateien.
[singlepic id=11343 w=200 float=left] [singlepic id=11344 w=200 float=right]
 
SleepFX soll gleich knapp 5 Dollar kosten, bietet statt dem mit 99 Cent trotzdem schon leicht überteuerten TV Tube Sleep eine ganze Reihe von “Ausschalteffekten”, mit denen der Switch in den Standby zum Hingucker auf dem iPhone wird. Hübsch, sicher – aber etwas viel Geld für die diversen Spielereien.

Click2Call verspricht bessere Schnellwahl-Funktionen als die Alternativen im App Store: es benötigt keinen Safari zum Erstellen und Aufrufen von Kurzwahl-Icons auf dem Homescreren, als Icon abgelegt werden können sowohl automatische Handy- wie auch FaceTime-Anrufe für einen bestimmten Kontakt. Auch hier werden 1,99 Dollar fällig.
[singlepic id=11345 w=200 float=left] [singlepic id=11346 w=200 float=right]
 
AppInfo ist kostenlos und bietet den schnellen Überblick zu allen Apps, die auf dem iphone installiert sind. Sortiert nach Apps aus dem App Store, Apps von Cydia und vom System vorinstallierte Apps listet das kleine Tool die Programme plus Versionsinfo auf, liefert auf Wunsch den verbrauchten Speicherplatz der gewählten App und öffnet sie im App Store – oder in Cydia, wie versprochen wird, der entsprechende Button öffnet indessen nur den Cydia-Startscreen und nicht die Infoseite der gewählten App. Kleiner Bug, der hoffentlich behoben wird und angesichts der kostenlosen App-Info nicht sonderlich schwer wiegt.

YouTubeToMp3 betrachteten wir erst letzte Woche, das erste Update sieht auf den ersten Blick so aus, als behebe es das Problem des allzu umständlichen Kopierens von YouTube-Links zum MP3-Ripper, faktisch bleibt es bei der Versprechung – eine Suchfunktion wurde hinzugefügt, die gefundenen Videolinks werden beim Antippen des gewünschten Ergebnisses auch kopiert – nur stellen sie sich nicht als die vom Programm verlangten Standard-YouTube-Links heraus, sondern als Google-Suchergebnislinks, mit denen der MP3-Ripper nichts anfangen kann. Einer von mehreren notwendigen Schritten in die richtige Richtung hin zur Bedienbarkeit, ein weiterer muss folgen, damit das Update lohnt.
[singlepic id=11347 w=200 float=left] [singlepic id=11348 w=200 float=right]
 
Alle angeführten Apps sind wie immer über die Standard-Repositorys in Cydia zu finden.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Fuchsauge sagte am 18. Januar 2011:

    Alles klar, danke. Werde ich dann mal machen.
    Ich habe auch ein iPhone 4 aber bin noch auf 4.1 und Jailbreak durch redsn0w

    Antworten 
  •  Tom sagte am 24. Januar 2012:

    Hey Leute,
    für YoutubeToMp3 ist jetzt ein super Update rausgekommen. Was den gesamten Prozess des Konvertierend verbessert. Denke das wäre eine News wert, schaut es euch mal an
    LG Tom

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de