MACNOTES

Veröffentlicht am  18.01.11, 11:55 Uhr von  

Erwägt Apple die Einstellung von Serverprodukten und -software?

XserveDie Einstellung des Xserve könnte nur einer von vielen weiteren Schritten von Apple sein, Speicher- und Server-Lösungen aus dem Angebot zu nehmen. Dies zumindest berichtet Hardmac und beruft sich dabei auf sichere Quellen.

Wir erinnern uns: Apple kündigte im vergangenen Jahr an, den Xserve aus dem Programm zu nehmen, nur noch bis Ende Januar können die Serverlösungen gekauft werden. Danach müssen Mac OS X Server-willige auf Mac Pro bzw Mac mini umsteigen. Laut Hardmac wird es danach stetig weitergehen mit der Einstellung von Server-Produkten. Demnach könnten Xsan und Final Cut Server ebenfalls auf der Abschussliste stehen, da man sich die Frage stellen muss, ob man diese zukünftig weiterentwickelt und unterstützt. Zu guter Letzt könnte es auch Mac OS X Server selbst treffen: Hardmac erwartet, dass Mac OS X 10.7 Lion die letzte Mac OS X-Variante sein wird, die in Servervariante bereitstehen wird.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Mario Günterberg sagte am 18. Januar 2011:

    Sehe ich nicht als so großes Problem, wenn es denn tatsächlich so sein sollte. Als Server-OS hatte OSX sowieso nur eine absolute Minorität.

    Antworten 
  •  harald sagte am 18. Januar 2011:

    schon klar, dass es den konsumer-bereich nicht tangiert. es gibt aber spezialsoftware die nur unter windows und osx verfügbar ist und windows ist ja mal nicht so die tolle alternative.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de