: 18. Januar 2011,

Pictureka für iPhone und iPad jetzt auch in Deutsch

Pictureka HDVor einiger Zeit formulierten wir einen Testbericht zu Pictureka, einer Umsetzung eines Brettspiels von Hasbro für iPhone, iPod touch und iPad. Ein neuerliches Update bringt nun die für manche Nutzer nicht ganz unwichtige Sprachunterstützung mit.

Pictureka* und Pictureka HD* sind nun auch in deutscher, französischer, italienischer, spanischer und japanischer Sprachfassung spielbar. Bei Pictureka müssen Spieler auf einer Art Laufband gesuchte Objekte in verschiedenen Spielmodi finden (mehr dazu in unserem Review). Nicht immer war es direkt verständlich, welche Objekte man finden sollte, weil manche Vokabeln vielleicht nicht gewusst wurden.

Man kann zudem nur hoffen, dass EA auch für weitere Spiele schon bald lokalisierte Sprachversionen anbieten wird. Vor allem bei dem von uns getesteten interaktiven Krimi Cause of Death würde es sich lohnen. Während in den Anfängen des App Stores EA selten bis gar nicht ohne deutsche Sprachfassung auskam, werden Spiele nun häufig zunächst ausschließlich in der englischen Sprachversion verkauft. Hin und wieder folgt dann ein Update, wie nun auch in diesem Fall. Strategisch ist das Verhalten freilich nicht zu nennen, da man sich auf diese Weise negative Kommentare von Käufern einheimst, die der englischen Sprache nicht so mächtig sind, das gilt für alle Teile der Welt und ist kein ausschließlich deutsches Phänomen.
 

 
Die iPhone-Version von Pictureka kostet derzeit 1,59 Euro, während die HD-Fassung 3,99 Euro kostet.
* = Affiliate



Pictureka für iPhone und iPad jetzt auch in Deutsch
4,5 (90%) 6 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Oukitel U13 kaufen: Phablet für den Android-Anfäng... Smartphones aus China gibt es wie Sterne am Himmel. Viele gleichen sich auch bis aufs Haar und so ist es schwer, ein brauchbares Gerät zu finden. Wer ...
Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen... Nachdem Scheitern des Galaxy Note 7 gab es verschiedenste mehr oder weniger fundierte Spekulationen über die Hintergründe der Brandserie. Ein offiziel...
Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und ... Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. ...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>