News & Rumors: 19. Januar 2011,

Weinanbau-Simulator – Publisher rondomedia bringt neue Wirtschafts-Simulation heraus

Publisher rondomedia bringt einen neuen Teil seiner Wirtschafts-Simulationen heraus. Im Weinanbau-Simulator muss das Management eines Weingutes übernommen werden. Das Spiel soll Mitte Februar für Windows PC erscheinen.

In rondomedias neuer Simulation, dem Weinanbau-Simulator, muss der Spieler das Management eines Weingutes übernehmen. Neben der Kultivierung der Weinberge und der Weinlese, gehört auch der Weinverkauf zu den Aufgaben.

Im Karriere-Modus muss der Spieler festgelegte Aufgaben rund um Weingut und Weinanbau bewältigen. Ein kleines Weingut in der Nähe von Straßburg muss zum Einstieg von ihm bewirtschaftet werden. Bei Erfolg kann dieser Betrieb ausgebaut und erweitert werden und man erhält die Möglichkeit, weitere Anbaugebiete in Frankreich zu übernehmen. Im Freispiel-Modus habt ihr von Anfang an das Zepter alleine und ohne Vorgaben in der Hand. Man kann seinen Betrieb völlig nach Belieben gestalten und aus bis zu 45 verschiedenen Weinen seinen Favoriten für den Anbau auf seinen eigenen Weinbergen auswählen. Mithilfe des integrierten Weinlexikons lässt sich alles Wissenswerte rund um Wein und Weinanbau nachschlagen. Das Tutorial soll Neulingen auf dem Gebiet des Weinanbaus den Einstieg in die Branche erleichtern.

Rondomedias Weinanbau-Simulator (Affiliate) wird ab dem 18. Februar für 14,99 Euro (UVP) im deutschsprachigen Raum erhältlich sein, kann aber schon jetzt vorbestellt werden. Eine Reihe von Screenshots zum Spiel findet ihr im Anhang.



Weinanbau-Simulator – Publisher rondomedia bringt neue Wirtschafts-Simulation heraus
4 (80%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>