News & Rumors: 21. Januar 2011,

iPhone 5-Komponenten von Foxconn, Foxlink, GCE und Epistar

Die Anzeichen für das kommende iPhone 5 verdichten sich: aus China werden die Zulieferer gemeldet, die Komponenten für das 2011er-Modell des Apple-Smartphone liefern sollen. kopfhörer kommen in Zukunft auch von Foxconn – der starke Yen soll den japanischen hersteller Foster aus dem rennen geworfen haben. Gold Circuit Electronics ist der dritte Lieferant von Logicboards, neben Compeq und Unimicron.

Diversifizierung bei den Platinenherstellern – Apples Neurekrutierung geht laut Digitimes auf Engpässe in der Platinenproduktion zurück. Als „Flaschenhals-anfällig“ galten bisher insbesondere Panels und Flash-Speicher sowie natürlich die Endfertigung, insbesondere vor Produktlaunchs.

Der LED-Chiphersteller Epistar ist ein weiterer Neuzugang bei den iPhone-Zulieferern. Dafür war eine strategische Allianz zwischen Epistar und dem japanischen Hersteller Toyoda Godsei notwendig – Apple hat Epistars Produkte laut dem Bericht aus patentrechtlichen Gründen bisher nur aus japanischen Quellen beziehen können.

Der Schwenk zu den taiwanesischen Produzenten zuzüglich dem Verweis auf den starken Yen deutet – wenig überraschend – darauf hin, dass Apple im Zuliefererbereich an jeder möglichen Stelle Kosten spart – offenbar ist man bei der Auswahl der Komponentenhersteller Apples sehr flexibel.



iPhone 5-Komponenten von Foxconn, Foxlink, GCE und Epistar
3,89 (77,78%) 9 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








 1 Kommentar(e) bisher

  •  Ralle (22. Januar 2011)

    Zitat: …der starke XYen soll den….

    dritte zeile ^^

    sollte sicher nur Yen heißen ^^


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>