MACNOTES

Veröffentlicht am  23.01.11, 13:51 Uhr von  mz

Apple mit Riesenumsatz in Ostasien

VR ChinaDie Einführung von iPhone und iPad in China hat Apple eine rasante Umsatzsteigerung beschert. Innerhalb von zwei Jahren hat sich der Umsatz mehr als verfünffacht.

Damit jedoch nicht genug: Wie auf der Grafik von 9to5Mac deutlich zu sehen ist, hatte zunächst die Einführung des iPhone 3GS ohne WLAN-Modul für einen Anstieg des QuartalsUmsatzes von etwa $1,3Mrd. auf $1,8Mrd. gesorgt. Der Marktstart von iPad und iPhone 4, der im vergangenen Herbst kurz nacheinander erfolgte, tat sein übriges: Innerhalb des letzten Halbjahres konnte der Umsatz von unter $2Mrd. auf knapp $5Mrd. mehr als verdoppelt werden.
[singlepic id=11417 w=435]

Apples Gewinnsteigerung in Asien-Pazifik, Q1/2009-Q1/2011, Quelle: 9to5Mac

Wenn man sich diese rasante Steigerung anschaut, scheint eines klar zu sein: Die relativ kurz bevorstehende Einführung des iPad 3G und bereits in der Gerüchteküche spekulierte Geräte wie das iPhone 5, das wie immer für den Sommer erwartet wird, dürften Apples Umsatz in Asien und vor allem in China weiter in die Höhe treiben. Wie schon bei den aktuellen Gesamtquartalszahlen wird dann der asiatische Markt durch sein starkes Wachstum für weitere Rekordgewinne sorgen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  @luisgerhorst sagte am 23. Januar 2011:

    RT @Macnotes: Apple mit Riesengewinn in Ostasien http://macnot.es/56410

    Antworten 
  •  Oletan sagte am 24. Januar 2011:

    Das sind alles Umsätze (revenues), keine Gewinne ;-)

    Antworten 
  •  mz sagte am 24. Januar 2011:

    Du hast natürlich recht, thx =)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de