MACNOTES

Veröffentlicht am  26.01.11, 11:59 Uhr von  

Personal Hotspot: $20 Aufpreis bei Verizon für Datenverbindungssharing via WiFi

iPhone 4Was bisher kostenlos schien, will sich Verizon teuer bezahlen lassen: Verizon-iPhone-Nutzer sollen für die Personal Hotspot-Funktion $20 extra zahlen, wie alle anderen Smartphone-Nutzer mit Verizon-Tarif auch.

Zusätzlich zum Persönlichen Hotspot sind im Verizon-Paket weitere 2GB Datenvolumen enthalten, die das jeweils im Tarif vorhandene Volumen ergänzen. Teurer wird es allerdings, wenn man seinen Rahmen sprengt: jedes weitere Gigabyte schlägt mit jeweils $20 zu Buche.

AT&T, der vor kurzem einzige iPhone-Anbieter in den USA, hat sich zur neuen Personal Hotspot-Funktion im iOS 4.3 noch nicht geäußert, bisher gibt es allerdings auch kein Gerät im AT&T-Angebot, das das Teilen der Datenverbindung mittels WiFi erlaubt. Möglicherweise ist dies im ohnehin schon stark belasteten AT&T-Netz begründet, das vor allem unter der Datenhungrigkeit der iPhone-Nutzer leidet. Wie das Tethering muss die Hotspot-Funktion im iPhone von jedem Provider einzeln aktiviert werden.

Hierzulande haben die Telekom sowie o2 bereits angekündigt, den Personal Hotspot freizugeben, sofern ein dazu passender Tarif vorhanden ist: Bei der Telekom betrifft dies Nutzer eines Complete Mobil-Tarifs, bei o2 dürfen Kunden mit Internet-Pack-L Gebrauch davon machen.

Mit der “Persönlicher Hotspot”-Funktion können Nutzer eines iPhone 4/iPhone 3GS ab iOS 4.3 ihre Datenverbindung mit insgesamt 5 Geräten über WiFi teilen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  HansMeiser sagte am 27. Januar 2011:

    Und in China ist n Sack Reis mit dem Apple Logo drauf umgefallen…

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de