MACNOTES

Veröffentlicht am  27.01.11, 3:22 Uhr von  Stefan Keller

Windows-Treiber-Updates für NVIDIA GeForce und ATI Radeon

ASUS GeForce GTX560 Ti DirectCU II TOP ASUS GeForce GTX560 Ti DirectCU II TOP

AMD und NVIDIA, die beiden großen Hersteller für spieletaugliche Grafikchips für den PC haben Treiber-Updates u. a. für die GeForce 560 Ti veröffentlicht, die mehr Performance versprechen. Vergleichswerte sollen bis zu 17 Prozent Steigerung von ATI-Karten bei Left 4 Dead 2 bringen.

GeForce 560 Ti

NVIDIA hat für sein neustes Flagschiff, die GeForce 560 Ti, einen Exklusiv-Treiber herausgebracht, der die Versionsnummer 266.66 trägt. Er ist für Windows 7 bzw. Vista in 32 und 64 Bit sowie für Windows XP in 32 und 64 Bit verfügbar.

Für alle anderen unterstützten GeForce-Modelle gibt es bereits seit letzter Woche die Version 266.58, der 3D-Unterstützung für zwei dutzend Monitore hinzufügt und außerdem die Performance von einzelnen Spielen, darunter StarCraft II, Battleforge und Call Of Duty: Modern Warfare 2, verbessert. Letztere beiden Spiele profitieren vor allem im SLI-Verbund von bis zu 12% mehr Leistung. Auch diese Fassung ist für Windows 7 und Vista in 32 und 64 Bit sowie für Windows XP in 32 und 64 Bit erhältlich.

ATI-Treiber

Neben NVIDIA hat ebenfalls die zu AMD gehörende Marke ATI neue Treiber ausgeliefert. Sie tragen gemäß ihres Erscheinungstermins die Versionsnummer 11.1. Das Update behebt nicht nur Bugs, sondern steigert gleichfalls die Grafikleistung bei bekannten Spielen. Genannt werden F1 2010 (+12%) und Left 4 Dead 2 (+17%), wenn Kantenglättung und anisotropische Filter eingeschaltet sind. Bei ATI sind die Treiber für Windows 7 (32/64 Bit), Vista (32/64 Bit) und Windows XP (32/64 Bit) erhältlich. Daneben kommen Laptop-Besitzer mit dem Catalyst 11.1 für Windows 7 und Vista (32/64 Bit) auf ihre Kosten.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de