: 1. Februar 2011,

ActiveSAN: Active Storage stellt Serverlösung vor, Alternative zum eingestellten Xserve?

XservePünktlich zur Einstellung des Xserve-Verkaufs seitens Apple stellt Active Storage sein ActiveSAN vor, ein High-Performance Metadaten-Controller-Gerät für Xsan- und StorNext-Netzwerke.

Bisher war der Xserve das Gerät der Wahl für die meisten Xsan-Installationen, ausgerichtet auf die professionelle Anwendung im Unternehmen. ActiveSAN ist für all jene gedacht, die nach racktauglichen Lösungen suchen. Da Active Storage von ehemaligen Apple-Mitarbeitern gegründet wurde, steckt einiges an dem dazugehörigen Know-How dahinter. Der ActiveSAN basiert auf der Nehalem-Server-Architektur (Konkret: Intel Xeon 5500), im 1U-Rackformat. Auf dem Server kommt ein Linux-System zum Einsatz, als Filesystem wird das Quantum StorNext SAN verwendet. Vorgestellt wird der ActiveSAN bei der NAB Show 2011 Convention im April, im zweiten Quartal 2011 sollen die ersten Geräte ausgeliefert werden.

Werbung

Was Active Storage als Ersatz für den Xserve anpreist, stellt insgesamt lediglich eine von vielen Alternativen zum Xserve dar – vor allem hinsichtlich dessen, dass statt eines Mac OS X Server ein klassisches Linux mit angepasster Oberfläche seinen Dienst verrichtet.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung