MACNOTES

Veröffentlicht am  3.02.11, 13:24 Uhr von  kg

ProSieben-App für iPad: Eigenproduktionen bequem auf dem iPad schauen

ProSieben für iPadPro7 hat sein Sendungsarchiv nun auch in Form einer iPad-App bereitgestellt. Mit der App lassen sich alle Eigenproduktionen bis zu 7 Tage nach Sendungsdatum ansehen, außerdem gibt es Clips aus verschiedenen Episoden.

Pro7 war bereits seit längerem einer der Vorreiter im Bereich iOS-Kompatibilität: Die Web-Mediathek ist seit längerem so optimiert, dass man mit iPhone und iPad alle verfügbaren Clips problemlos anschauen kann. Mit der iPad-App wird genau dies abgebildet, allerdings etwas bequemer – dafür allerdings mit weniger Inhalten.

[singlepic id=11555 w=200 float=left] [singlepic id=11554 w=200 float=right]  

Online sind unter anderem auch die zugekauften US-Serien, wie Grey’s Anatomy, Desperate Housewives und Private Practice verfügbar, diese fehlen in der iPad-App. Dort sind sämtliche Pro7-eigenen Produktionen zu sehen, also alles von Magazinen über Serien bis Comedy.

Will man ein Video ansehen, ist dies einfach: Sendung auswählen, Episode oder Clip antippen und schon startet dieser. Alternativ kann man sich auch eine Playlist erstellen, mit der automatisch die gewünschten Clips/Episoden abgefahren werden. Beendet man die App während des Videoschauens, startet das Video beim nächsten Start der App an der Stelle, an der man sie verlassen hat – praktisch für alle, die immer nur häppchenweise Zeit zum Anschauen haben.

[singlepic id=11556 w=200 float=left] [singlepic id=11553 w=200 float=right]  

Die vorhandene Funktion, innerhalb eines Videos vor- und zurückzuspringen, ist etwas problematisch, da man per Tipp nur größere Abstände vor- und zurückspulen kann. Social-Media-Anbindung für Facebook und Twitter sowie eine Mailfunktion sind vorhanden, ob man diese wirklich braucht, sei hier aber mal dahingestellt. Ganze Episoden sind bis zu einer Woche nach TV-Ausstrahlung verfügbar, danach gibt es nur noch Ausschnitte.

[singlepic id=11551 w=435]

Fazit: eine durchaus brauchbare Alternative zum Webangebot, zumal man die Möglichkeit hat, nach einer Pause direkt weiterzuschauen. Etwas schade ist, dass die US-Serien mit der ProSieben-App* nicht verfügbar sind – es ist anzunehmen, dass dies lizenzrechtliche Gründe hat. ProSieben hat mit der App den Kollegen von RTL voraus: deren RTLNow-App* ist kostenpflichtig.

*=Affiliate

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de