MACNOTES

Veröffentlicht am  7.02.11, 14:58 Uhr von  rj

iTunes und App Store-Kosmetik auf iPad und iPhone

iTunesEinige Neuerungen bei iTunes und dem App Store auf iPhone und iPad machen das mobile Shoppen leichter: iTunes bietet nun auf dem iPhone die Möglichkeit zum Alben vervollständigen an. Auf dem iPad machen eine Reihe von Filterfunktionen die Appshopperei einfacher und die Suche nach dem richtigen Programm definitiv einfacher und übersichtlicher. Genius für Apps hielt ebenfalls Einzug auf den iDevices.

[singlepic id=11573 w=225 float=left] Bevor man die App-Empfehlungen von Genius nutzen kann, muss man der Funktion explizit die notwendigen rechte einräumen – analog zu Genius für iTunes ermittelt Apple auf der Basis bisheriger Käufe/Downloads, was für den Nutzer ebenfalls interessant sein könnte.

Das “Alben-Autocomplete” wurde nun auch auf dem iPhone-iTunes beobachtet und ermöglicht das vervollständigen von Musik-Alben, aus denen man bisher nur einzelne Tracks besitzt. Die bisher nur in der Rechner-Version von iTunes vorhandene Funktion wird nun auch auf dem iPhone eingeblendet, wenn Albentracks fehlen.

[singlepic id=11572 w=225 float=right] Die verbesserte App-Suche auf dem iPad glänzt seit Freitag bereits vor allem mit den Filterfunktionen, über die bei der Suche nach dem passenden Programm nach Preis, Erscheinungsdatum, Bewertung und mehreren weiteren Faktoren selektiert werden kann. Auch bereits installierte Apps zeigt die Suche dann an, im Zweifelsfall mit Update-Auffordeurng. Die Filterfunktion ist bislang nur auf dem iPad gesichtet worden – in iTunes auf dem Mac bzw. dem iPhone konnten wir die Vorauswahl-Funktionen noch nicht beobachten.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  @web2dream sagte am 7. Februar 2011:

    RT @Macnotes: iTunes und App Store-Kosmetik auf iPad und iPhone http://macnot.es/57104

    Antworten 
  •  Dr. Konsequent sagte am 7. Februar 2011:

    ich find die Funktion “Album vervollständigen” auf dem iPhone jetzt ganz praktisch. Ging ja sonst nur über iTunes am Mac / oder Windoof

    Antworten 
  •  herrsteller sagte am 7. Februar 2011:

    Macnotes-Chefredakteure nutzen also “freie” iPhones oder was ist Fnord für ein Provider ;-)

    Antworten 
  •  rj sagte am 7. Februar 2011:

    Don’t see the Fnord! …das ist aber einfach ein Spass, der via FakeCarrier/Cydia einzurichten ist…

    Genius ist mir nun etwas peinlich, aber fiel mir bislang noch nie bewusst auf. Schande über mein Haupt, mein Fehler.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de