: 9. Februar 2011,

Bulletstorm: Harte Zensurmaßnahmen

Randnotizen: Google startet Mac-Blog und mehr

Dass der neue Shooter Bulletstorm nicht so aus der USK wieder herauskommt, wie er hinein gegangen ist, dürfte keine große Überraschung sein. Allen Gerüchten und Beschwichtigungsversuchen von Seiten der Entwickler zum Trotz, hat die USK weitreichende Schnitte verlangt, bevor sie das Spiel „ab 18 Jahren“ für den deutschen Markt freigab.

Die Schnitte betreffen die Stellen, in denen Gegner zerstückelt werden, in denen Blut fließt und wo es Splatter- und Ragdoll-Effekte zu sehen gibt – also eigentlich überall. Zur Erklärung: Ragdoll werden realistische Animationen von toten Körpern genannt. Wenn in Bulletstorm zum Beispiel eine Leiche die Treppe hinunter purzelt, dann sorgt ein Ragdoll-Algorithmus dafür, dass dies möglichst authentisch wirkt. Aber immerhin – und das ist wahrscheinlich die einzige gute Nachricht – hat die USK das Spielprinzip nicht angetastet. Und das war keineswegs selbstverständlich. Schließlich werden die Spieler in Bulletstorm ja für besonders kreative und damit auch perfide Kills besonders belohnt.

Die Drohung, dass Bulletstorm im Falle einer Zensur nicht in Deutschland auf den Markt kommt, macht Epic Games scheinbar nicht war. Trotzdem äußerte dessen Chef Cliff Bleszinski sein Unverständnis, wenn auch etwas durch die Blume gesagt: „Das bedeutet, dass wir irgendwo ganz klar einen wunden Punkt getroffen haben. Ich könnte den ganzen Tag über den Grad der Gewalt in Bulletstorm reden.“

Die Versuche von Epic Games, darauf hinzuweisen, dass es sich bei der Gewaltdarstellung in Bulletstorm um eine bewusst übertriebene und inszenierte handelt, haben bei der USK also offenbar nicht gefruchtet.



Bulletstorm: Harte Zensurmaßnahmen
4,38 (87,5%) 16 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>