News & Rumors: 9. Februar 2011,

Hudson Entertainment – Wegen Übernahme durch Konami wird Entwicklerstudio in Kalifornien geschlossen

Konami hatte vor einiger Zeit Hudson Entertainment komplett übernommen. Als Folge der Akquise wird nun am Monatsende das Entwicklerstudio in Kalifornien, USA geschlossen.

Aus, Schluss, vorbei… Bei Hudson Entertainment in Kalifornien gehen am Monatsende die Lichter aus. Dies ist eine Folge der Übernahme von Hudson Entertainment durch Konami. Morgan Haro, der Brand Manager von Hudson Entertainment informierte darüber in einem Blogbeitrag (engl.) und hinterlässt einige Misstöne, stellte aber gleichzeitig dar, dass Büros von Hudson Soft in Tokyo davon nicht betroffen sind.

Haro zufolge werden die in San Mateo, Kalifornien, begonnenen Projekte gecancelt. Der Brand Manager schreibt nicht ohne Sarkasmus: „There apparently won’t be any need for the talents within the San Mateo offices of Hudson Entertainment“.

Auch merkt Haro an, dass es immer schwieriger wird, in Zeiten der Globalisierung Spiele für den westlichen Markt in Japan zu entwickeln, und diese nachträglich in die USA zu importieren eine schwierige Aufgabe sei. Diese würde zusätzlich erschwert durch geringe Kommunikation und unzureichende Zusammenarbeit. „The act of producing and developing a game in Japan, and then bringing that game over to the US to compete in an increasingly competitive market is more and more, and incredibly tough proposition. A challenge in itself to be sure, but to compound the issue, minimal communication and stifled collaboration seems to be hampering the chances of success.“ Subtile Kritik, die man in Japan sicherlich nicht gerne liest.



Hudson Entertainment – Wegen Übernahme durch Konami wird Entwicklerstudio in Kalifornien geschlossen
4,62 (92,31%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>