MACNOTES

Veröffentlicht am  10.02.11, 14:14 Uhr von  rj

Apple TV-Gamekonsole: Gründe und Indizien

Apple TV 2Einige Entdeckungen in iOS 4.3 deuten auf Gamekonsolen-Features im Apple TV hin. “ATVGames” und “ATVThunder” sollen sich auf eine Spielfunktion bzw. die passenden Controller beziehen, auch Referenzen auf Online-Toplisten und Spieleplaner (für Multiplayer) scheinen in der Entwicklung zu sein. Da die 8GB interner Speicher des Apple TV möglicherweise eng bemessen sind, wäre auch ein “Streamingdienst” ähnlich der OnLive-Plattform denkbar.

Letzteres wird einigen begeisterten iOS-Gamern womöglich schon wieder die Laune verderben – denn an sich ist Apple TV vom “Hobby” auf einem guten Weg zu einem interessanten Multimediagerät, das mit iOS auch über ein zeitgemäßes Betriebssystem mit zahlreichen neuen Möglichkeiten für die Settop-Box verfügt. 4.3 bringt offenbar die ersten softwareseitigen Grundlagen, und die kommende Apple TV-Generation soll noch mit weiteren neuen Fähigkeiten aufwarten, die aus der kleinen Box möglicherweise ein größeres Spielvergnügen machen. Und auch wenn die Konkurrenz in vielen Bereichen Apple hinterherhinkt: mit Kinect hat Microsoft vor kurzem einerseits durchaus Innovationskraft bewiesen und andererseits einen Erfolg gelandet, der im von Apple dominierten Videomarkt mit der MS-eigenen Shop/Onlinevideotheksanbindung durchaus wieder Marktanteile über den Umweg Spielkonsole hinzugewinnen kann.

Die Kollegen bei BT strickten schon allein aus der Unterstützung der “flüssigen 1080p”-Wiedergabe ein Indiz für die kommende Konsolenoption, allein genommen wenig tragfähig, zusammen mit den jetzigen iOS-Entdeckungen und den durchaus einleuchtenden Konkurrenzbeobachtungen jedoch ein weiteres Puzzlestück im großen Bild. Das sich indessen eben auch zur “reinen” HD-Multimediabox zusammensetzen lassen kann, oder zum Apple HD-Fernseher mit integriertem ATV2.
[singlepic id=11597 w=425]
Nur: was Spiele auf dem “großen Bildschirm” angeht, ist Apple aktuell mehr als restriktiv – zum externen iOS-Zocken braucht es nach wie vor den Jailbreak und passende DisplayOut-Apps. iOS ohne Gaming auf den Apple TV zu portieren, ist ungefähr so attraktiv, wie sich selber ein Bein abzusägen. Und controllertechnisch muss es ja nicht “nur” iPhone, iPT und Co. sein – schicke (und hochpreisige) Accessoires verkauft Apple ja auch zu anderen Geräten.

Insofern: vielleicht nicht mit iOS 4.3, aber mit dem Apple TV 3 kommen hoffentlich einige neue Möglichkeiten für die Apple-Gamer. Und nachdem die Jailbreaker gelegentlich einiges vorwegnehmen: vielleicht schon vorher für experimentierfreudige ATV2-Nutzer.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Michael sagte am 10. Februar 2011:

    Apple sollte Nintendo kaufen und deren Spielefranchises in anständiger Grafik, anständigem Design und gutem Gameplay auf dem Apple TV präsentieren. Nintendo selbst bekommt es ja nicht mehr gebacken.

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 11. Februar 2011:

    RT @Macnotes: Apple TV-Gamekonsole: Gründe und Indizien http://macnot.es/57228

    Antworten 
  •  at sagte am 11. Februar 2011:

    Es gibt doch sogar einige Games, die via TV-Out-Kabel das Spielen am Bildschirm erlauben. Bei Rage z. B. hat das letzte Update diese Funktion nachgeliefert. Das ist doch dann nicht nur auf Jailbreak beschränkt, oder?

    Antworten 
  •  kati sagte am 20. Februar 2011:

    das gaming bei apple sollte man nicht überbewerten: die games, die von apple angeboten werden sind nur gelegenheitsspiele, für zwischendurch, wenn man in der bahn sitz oder sonst wo wartet. in zeiten von xbox-live und ps3 (inklusive der neuen psp) wird kaum wer sein appleTV anmachen und sich für fünf minuten hinsetzen um -als beispiel- angry birds zu spielen.
    eine gaming-option wäre ein nettes, aber auch überflüssiges feater.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de