: 10. Februar 2011,

Das Aus für Guitar Hero und True Crime – Hong Kong

Notizen: iPods bald per Induktion laden und mehr

Es kam aus heiterem Himmel, auch wenn es sich bereits angebahnt hatte: Activision Blizzard hat nun offiziell erklärt, dass die Guitar Hero-Ära ein Ende hat – mit sofortiger Wirkung. Die zuständige Abteilung, bei der bereits am Nachfolger gearbeitet wurde, ist indes aufgelöst worden. Auch weitere Titel wurden von Activision während ihres Finanzberichts abgesagt.

So kurzfristig war tatsächlich nicht damit zu rechnen: Activision hat Guitar Hero, einer der ältesten und beliebtesten Musikspiele-Serien aller Zeiten, den Todesstoß verpasst. Noch im Januar war ein rockiger neuer Trailer erschienen, und auch in Tests und Erfahrungsberichten konnte Guitar Hero durchaus punkten. Nun aber legte Activision den Investoren seinen Geschäftsbericht vor und ließ dabei einige Zukunftsausblicke zu – darunter waren auch Berichte über mehrere eingestellte Produktionen.

So ist Guitar Hero ab sofort vom Lineup des Entwicklers und Publishers gestrichen: der Nachfolger, der 2011 auf den Markt kommen sollte und Warriors of Rock ablösen sollte, ist gecancelled, die zuständige Geschäftsabteilung wurde sogar bereits aufgelöst. Ein Schlussstrich, der wohl kaum rückgängig zu machen ist. Das erwartete Spin-Off der Red Hot Chilli Peppers ist damit ein für allemal Geschichte – und ähnlich ergeht es Fans der True Crime-Reihe: die dürften auch einen Schock erleben. Auch der mehrfach verschobene Ableger True Crime – Hongkong wird wohl nicht mehr das Licht der Welt erblicken, hier hat Activision ebenfalls am Lineup radiert. Für viele Fans diverser Activision-Produktionen dürfte heute also ein schwarzer Tag sein…



Das Aus für Guitar Hero und True Crime – Hong Kong
4,6 (92%) 5 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>