MACNOTES

Veröffentlicht am  10.02.11, 15:29 Uhr von  rj

iBooks-Update: 1.2.1 mit Silbentrennnung und gelegentlichen Problemen

iBooksIn den iTunes-Kommentaren warnen die ersten Usern von unmotivierten Abstürzen oder gar komplett leeren Bibliotheken nach dem iBooks-Update auf Version 1.2.1. Der Neustart von App und/oder Gerät soll helfen, weiter bringt iBooks in der neuen Version für iPhone und iPad Silbentrennung mit sowie “wichtige Verbesserungen bei Stabilität und Leistung”.

Die persönlichen Bücher-Sammlungen bzw. -Sortierungen in verschiedenen “Bücherregalen” kann iBooks schon länger, ebenso die auch noch als Neuerung angeführte AirPrint-Möglichkeit, mit der neben PDFs nun aber auch Kommentare gedruckt werden können. Eine etwas verringerte Umblätter-Frequenz ermöglicht die nun verfügbare Silbentrennung. Die wiederum setzt neben der aktuellsten iBooks-Version aber auch iOS 4.2 oder besser voraus.

Im iTunes App Store überwiegen aktuell die negativen Kommentare für die 1.2.1-Version: permanente Abstürze und verschwundene Bücher und PDFs wurden beobachtet. Ein User vermeldet indessen reibungslose Funktion nach anfänglichen Problemen, nachdem das iPhone schlicht komplett neu gestartet wurde. Hier vor Ort haben wir die neue iBooks-Version ohne Probleme und Neustart auf einem iPhone 4 sowie iPad jeweils unter iOS 4.2.1 ohne Absturz oder Neustart zum Laufen bekommen, Silbentrennung inclusive. iBooks ist kostenlos.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de