News & Rumors: 11. Februar 2011,

Handoff für iOS: Inhalte vom Mac aufs iPhone pushen

Handoff
Handoff - Screenshot

Die direkte Vernetzung zwischen verschiedenen Apple-Produkten ist zwar auf verschiedenem Wege möglich, wird aber in Cupertino noch immer vernachlässigt. Drittanbieter versuchen zunehmend, diese Lücken zu füllen und bieten Remote-Apps für iPhone, iPod touch und iPad an, mit denen sich der Mac fernsteuern lässt. Handoff ermöglicht nun die Echtzeit-Weitergabe von Inhalten – via Push ohne Zeitverlust.

Werbung

Handoff von InfinitApps und Ideaswarm funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Man stelle sich vor, man ist am Mac gerade in einen Artikel vertieft und muss aber dringend los. Im Normalfall müsste man sich die Adresse merken, sich selbst eine E-Mail schicken oder ein Lesezeichen anlegen und – sofern vorhanden – auf die nächste MobileMe-Synchronisation warten. Das Alles erspart einem Handoff für iPhone und iPod touch.

Browser-Erweiterungen

Nach dem Download der App und einer kurzen und kostenlosen Registrierung braucht man nichts weiter zu tun als sich einzuloggen. Auf dem Mac wird von der Website der Entwickler noch eine Browser-Erweiterung installiert. Diese gibt es für Safari und Google Chrome und ist künftig alles, was noch aktiv benutzt werden muss. Ein Klick auf den Handoff-Button und auf dem iPhone erscheint nach wenigen Sekunden eine Push-Mitteilung. Ist die App bereits geöffnet, wird der entsprechende Link sofort geladen, ansonsten kann man die Push-Nachricht öffnen oder für später aufheben. In letzterem Fall zeigt das bekannte Badge auf dem App-Icon die Anzahl der noch nicht abgerufenen Objekte an.

Das Ganze funktioniert aber nicht nur mit Links: Innerhalb von Webseiten markierter Text oder Telefonnummern lassen sich per Rechtsklick-Auswahlmenü an Handoff an iPhone, iPad oder iPod touch schicken. Links zu Karten können genauso übertragen werden. Das spart Zeit, ist sehr praktisch und vor allem einfach. Zudem ist Handoff ein Beispiel für gutes App-Design: Es gibt innerhalb der App nichts weiter als eine Liste der übertragenen Elemente und die Einstellungen. Ein geöffnetes Objekt lässt sich entweder an Safari (oder die Maps-App) weitergeben oder der Link kopieren bzw. per E-Mail verschicken. Außerdem gibt es einen „More“-Button, der die Weitergabe an weitere Dienste ermöglicht: Hier finden sich bekannte Services und soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Instapaper und Delicious.

Handoff ist eine tolle kleine Vereinfachung des digitalen Lebens und kostet im App Store 1,59€.

Update vom 1.2.2015: Handoff gibt es mittlerweile nicht mehr im App Store. Apple selbst hat mit iOS 8 eine noch viel umfangreichere Zusammenarbeit zwischen Mac und iPhone, iPod touch und iPad eingerichtet.

Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  brian (11. Februar 2011)

    voll gut!
    vllt kriegts apple ja auch mal nativ gebacken, sowas zu integrieren….

  •  Jan (13. Februar 2011)

    Man könnte noch erwähnen, dass es das Feature in Android von Haus aus gibt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>