: 14. Februar 2011,

Homefront: Fünf Minuten aus dem ersten Kapitel

Interview mit Tables-Entwickler Daniel Schwill

Es dauert nur noch einen Monat, bis der heiß ersehnte neue Shooter Homefront endlich auf den Markt kommt. Und je näher der Termin am 15. März rückt, desto größer wird naturgemäß auch die Frequenz, in der neues Material aus dem Spiel veröffentlicht wird. Heute ist weiteres hinzu gekommen, und zwar in Form eines neuen Videos, das ganze fünf Minuten aus dem ersten Kapitel zeigt.

Auf den ersten Blick sieht das Video gar nicht so aus, als stamme es aus einem Shooter. Denn zunächst sieht der Betrachter nur eine Gruppe von Zivilisten und Widerstandskämpfern, die sich unterhalten. Offenbar sind die Zivilisten verängstigt. Doch was dann passiert, erinnert schon eher daran, dass es sich bei Homefront um einen Shooter handelt. Viel Spaß damit!

httpv://www.youtube.com/watch?v=8AhnJ1iw7i0

Plötzlich unterbrechen die angreifenden Koreaner die trügerische Ruhe. Die Kämpfer müssen schnell handeln. Denn nicht nur ihr eigenes Leben ist in Gefahr, sondern natürlich erst recht das der Zivilisten. Darunter ist auch eine Mutter mit Kind. An dieser Szene wird der neue Ansatz in dem Shooter Homefront deutlich, der darauf abzielt, die Spieler mehr in die Situation des Krieges einzubinden und nicht nur auf anonyme Gegner zu ballern. Dies wird durch eine Verstärkung der Emotionalität erreicht, in dem bestimmte Beziehungen zu den Opfern aufgebaut werden.



Homefront: Fünf Minuten aus dem ersten Kapitel
4,04 (80,8%) 25 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>