MACNOTES

Veröffentlicht am  15.02.11, 15:36 Uhr von  

Apple launcht Abonnement-Funktion, iOS 4.3 keine Voraussetzung?

iPadHeute morgen wurde der Start der Abonnement-Funktion für Ende Februar vorausgesagt, nun hat Apple selbst das Feature freigegeben: Ab heute können Verlagshäuser Magazine, Tageszeitungen, Video- und Musikinhalte auch mit Abonnements freigeben, wie bereits News Corps “The Daily”.

Abonnements werden über das App Store-Bezahlsystem abgewickelt, das bereits jetzt für den Appverkauf sowie In-App-Verkäufe eingesetzt wird. Verlage können Preis und Länge des Contentbezugs festlegen (wöchentlich, monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich). Je nach Auswahl wird dann der Account des Nutzers belastet, einen Überblick über alle Abonnements gibt es auf der eigenen Accountseite des Nutzers. Wie bei allen anderen App Store-Verkäufen erhält Apple 30% aller Einnahmen.

Unsere Philosophie ist einfach – wenn Apple der App einen neuen Abonnenten verschafft, verdient Apple 30% der Einnahmen, wenn das Verlagshaus einen bestehenden oder neuen Abonnenten zur App bringt, verdient das Verlagshaus 100% und Apple nichts“, so Steve Jobs. Voraussetzung ist, dass eine Abonnement-Funktion nicht nur außerhalb (also z.B. auf der Seite des Verlags) bereitsteht, sondern auch innerhalb der App. “Wir glauben, dass dieser innovative Abonnement-Dienst Verlegern einen ganz neuen Weg aufzeigen wird, wie man digitalen Zugriff auf die Inhalte auf iPad, iPod touch und iPhone erweitern kann, um sowohl neue als auch bestehende Abonnementen zu erfreuen.

Somit dürfen Verlage digitale Abonnements auf ihren Seiten anbieten und müssen dabei nichts an Apple zahlen, sofern sie den In-App-Kauf der Inhalte ebenso erlauben und die Preise gleich hoch oder niedriger sind. Voraussetzung für extern gekaufte Abonnements ist, dass entsprechende Authentifizierungsmechanismen innerhalb der App enthalten sind, mit der sich die jeweiligen Käufer einloggen können.

Die Verlage bekommen außerdem die Möglichkeit, bei in der App verkauften Abos Informationen der Nutzer zu erhalten, sofern diese zustimmen.

Wie genau die Abonnement-Funktion allerdings integriert werden kann, ist offen: Angeblich sind zusätzliche API-Optionen nötig, die das iOS 4.3 nötig machen würden. Wird dies doch noch heute den Weg auf die iOS-Geräte finden?

[zur kompletten Pressemeldung]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 6 Kommentar(e) bisher

  •  @m_dr_ sagte am 15. Februar 2011:

    Apple launcht die von Verlagen ersehnte Abonnement-Funktion: http://macnot.es/57503 (iOS 4.3 keine Voraussetzung!)

    Antworten 
  •  robs sagte am 15. Februar 2011:

    1. Finde das System so eigentlich ganz Fair. Wenn Apple die Kunden bringt, verdienen sie mit, wenn sie von außerhalb kommen, dann nicht.
    Verlage können somit ja rießengroß für die externe Version Werbung machen und den iTunes Link nur ganz klein irgendwo machen.

    2. Vielleicht kommt ja iOS 4.3 noch heute. Dienstag würde ja passen und normalerweise kommen iOS Updates ungefähr um 10:00 Pacific Time, also um 19:00 Uhr unserer Zeit. (Bisher war es meistens so).
    Oder aber man braucht für die Abos kein iOS Update und es wird alles iTunes-Server Seitig gelöst. (Und The Daily hat die Gratis Zeit nur deshalb verlängert weil es nicht gut ankommt^^)

    Antworten 
  •  kg sagte am 15. Februar 2011:

    @robs zu 1. Voraussetzung ist, dass der In-App-Kauf in der Anwendung enthalten ist, das externe Angebot muss auch außerhalb der App stattfinden – diese Sache mit der Integration des mobilen Safari wäre demnach passé.
    zu 2. Es braucht wohl noch zusätzliche API-Sachen, wenn ich das richtig sehe, und die fehlen im aktuellen iOS noch. Schätze mal, dass News Corp diese Module schon in die Hand gedrückt gekriegt hat.

    Antworten 
  •  robs sagte am 15. Februar 2011:

    Achso, jetzt hab ichs erst verstanden. Man darf keine Links in den Apps platzieren, die zu dem Angebot außerhalb der App Stores weißen.
    Hmm, na gespannt ob sich Amazon, Hulu etc. sich diesen Regeln beugen werden oder ob sie iOS nun einfach Links liegen lassen.

    Apple weiß, dass sie mit iOS eine rießen Plattform haben und somit Druck ausüben können. Aber wenn sich große und beliebte Anbieter wie Amazon, Hulu etc. dagegen stemmen und ihre Apps entfernen, dann steht Apple auch ziemlich blöd da.

    Gespannt wie das Verlaufen wird.

    Antworten 
  •  @ApfelAktuell sagte am 15. Februar 2011:

    RT @Macnotes: Apple launcht Abonnement-Funktion, iOS 4.3 keine Voraussetzung http://macnot.es/57503

    Antworten 
  •  @superglide sagte am 15. Februar 2011:

    RT @Macnotes: Apple launcht Abonnement-Funktion, iOS 4.3 keine Voraussetzung http://macnot.es/57503

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de