News & Rumors: 18. Februar 2011,

Budget-iPhone: Kleiner nein, billiger ja

Eine kommende, günstigere iPhone-Variante – Stichwort „iPhone nano“ – wurde bislang von Apple weder dementiert noch bestätigt, die aktuellen Gerüchte deuten nun darauf hin, dass zumindest die Gerüchte um das „kleine iPhone“ nicht zutreffen, aber durchaus ein günstigeres Einsteiogermodell in der Größe aktueller iPhones in den Startlöchern stehen könnte.

Gleich drei iPhone 4-Nachfolgermodelle waren kürzlich in der Gerüchteküche, nun grenzt sich die Auswahl wieder etwas ein: während das „Slider“-Modell mit ausziehbarer Hardwaretastatur von Anfang an unwahrscheinlich scheint, deutet sich nun an, dass auch an den „iPhone nano“-Gerüchten weniger als erhofft dran sein könnte. Stattdessen solle aber ein „Einsteigermodell“ zum günstigeren Preis entstehen, wie Electronista von einem Mitglied des „iPhone-Teams“ bei Apple erfahren haben will.

Plausibler als vorhergegangene Gerüchte ist das allemal: denn Apple hat bereits jetzt mit mehr Displaygrößen und -Auflösungen zu kämpfen, als es ihnen (und den App-Entwicklern) möglicherweise lieb ist. Ebenfalls gegen die „kleine“ Variante spricht die automatisch damit einhergehende schlechtere Bedienbarkeit und die daraus folgenden Einschränkungen der „Apple Experience“ – stattdessen ein „normalgroßes“ iPhone mit günstigeren Komponenten in Sachen Kamera oder Speicherausstattung zu bauen, könnte mehr Nutzer für die iOS-Welt gewinnen als ein weiterer Formfaktor und dem damit einhergehenden UI-Wirrwarr.

iPhone Zukunft demnach: Flaggschiff iPhone 5 (mit NFC), Standard ein verbessertes iPhone 4 und dazu eine etwas abgespeckte iPhone 4-Version mit weniger Speicher, möglicherweise nur einer (niedriger aufgelösten) Kamera? Damit wären Preisklassen bedient, ohne Selbstkannibalisierung zu betreiben, das Retina-UI als Standard im iPhonesektor definiert und die Leistung bei allen Modellen ausreichend, um in Sachen kommender iOS-Versionen noch Luft nach oben zu haben.



Budget-iPhone: Kleiner nein, billiger ja
4 (80%) 21 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








 2 Kommentar(e) bisher

  •  ready2go (18. Februar 2011)

    naja … also ne schlechtere kamera nehmen, wieviel kostet das im einkauf? paar eur? also da spart apple aber wohl nicht viel an den entwicklungskosten. gut bei sagen wir 8GB speicher schon eher, das könnte dann vllt für 400 eur verkauft werden, nur ich mein wirklich günstig ist das ja jetzt auch wieder nicht und diese strategie fährt apple doch ohne hin schon mit dem verbilligtem 3GS. naja also wenn dann sollte da schon eher mal neue geräte kommen, sonst machts ja irgendwie kein sinn … naja mal sehen was die zukunft bringt :)

  •  Smarty (23. Februar 2011)

    Tach!

    Wird doch wie immer sein. Das neue iPhone 5 kommt raus und die kleinste Vorgängerversion bleibt als Einsteigergerät aktiv. Beim Wechsel vom 3G auf 3GS blieb das 3G 8GB, beim Wechsel auf das iPhone 4 blieb das 3GS 8GB und beim Wechsel auf das iPhone 5 kommt das iPhone 4 mit 16GB. Das wäre logisch. Eventuell wird die Frontkamera gestrichen und der Speicher auf 8GB gesetzt, aber ich glaube das es so kommen wird. Ohne Frontkamera (Und der damit ohne der entprechenden Facetime-Funktionalität) und dem kleineren Speicher wird das Teil wohl bei 500,- bis 520,- liegen. Und, wen wundert´s: Das aktuelle Einsteigermodell 3GS 8GB kostet 519,-…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>