MACNOTES

Veröffentlicht am  22.02.11, 11:08 Uhr von  

MacBook Pro: Größeres Trackpad, zusätzliche System-SSD?

MacBook ProDer Release neuer MacBook Pros steht mit großer Wahrscheinlichkeit kurz bevor, bei Boy Genius Report will man nun weitere Informationen über die Hardwarausstattung der Geräte erhalten haben. Neben neuen Prozessoren könnten sich in den neuen MacBook Pro größere Trackpads sowie eine separate SSD für das Betriebssystem befinden.

Wer aktuell in den Apple Store (Affiliate) schaut, der sieht dort bei allen Modellen des MacBook Pro eine Lieferzeit von 3-5 Tagen. Auch bei den Resellern sieht die Lage nicht anders aus, zahlreiche Händler bekommen trotz aufgebrauchten Gerätebeständen keine neuen Lieferungen. In den kommenden Tagen soll sich das wieder ändern – allerdings mit neuen Geräten.

Diese dürften mindestens über neue Prozessoren, möglicherweise auch ein neues Gehäuse und die Intel Light Peak-Schnittstelle verfügen – Boy Genius Report will nun außerdem erfahren haben, dass die Geräte mit einem größeren Trackpad ausgestattet werden sowie über System-SSDs verfügen sollen.

Größere Trackpads wären vom reinen Platzangebot der Notebooks nicht ganz unwahrscheinlich, allerdings stellt sich die Frage, ob der Nutzer ein größeres Trackpad überhaupt braucht. Eine separate interne SSD für das Betriebssystem (mit zwischen 8 und 16 GB Speicherplatz) soll außerdem enthalten sein, alle weiteren Dateien sollen dann auf der regulären Festplatte (wahlweise auch weiter weitere größere SSD) des Rechners abgelegt werden.

Was auf den ersten Blick etwas unsinnig erscheint, kennen manche Nutzer älterer Notebooks: Mit Hilfe einer reinen System-SSD lassen sich die Geräte etwas beschleunigen, nutzt man die zusätzliche SSD auch noch für alle Programme, starten selbige zusätzlich schneller. Ein Speicherplatz von 8 bzw 16GB scheint dafür dann allerdings etwas unterdimensioniert – vor allem hinsichtlich dessen, dass das Mac OS stetig größer wird.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 12 Kommentar(e) bisher

  •  Oliver Michalak sagte am 22. Februar 2011:

    Eine System SSD müsste, soweit ich recht informiert bin, neben dem DVD-Laufwerk und der normalen HD einen weiteren SATA Port einsetzen, der aber aufgrund der Produktionsfehler der SandyBridge Gespanne nicht zur Verfügung steht.

    Antworten 
  •  kg sagte am 22. Februar 2011:

    @Oliver da wäre die Frage, ob und inwiefern überhaupt ein SuperDrive/optisches Laufwerk integriert wird. Beim Air verzichtet man ja schon länger drauf und Gewicht sparen würde es auch.

    Antworten 
  •  Psy sagte am 22. Februar 2011:

    Nicht beim Pro, und ohne Ankündigung schon gar nicht. Beim normalen Macbook wäre das aber durchaus wahrscheinlich.
    Sind nicht außerdem die Fehlerhaften Chipsets gefixt worden um die SATA Probleme zu beheben?

    Antworten 
  •  @macreleases sagte am 22. Februar 2011:

    RT @macnotes: MacBook Pro: Größeres Trackpad, zusätzliche System-SSD? http://macnot.es/57754

    Antworten 
  •  @ApfelTechnikYT sagte am 22. Februar 2011:

    MacBook Pro: Größeres Trackpad, zusätzliche System-SSD? http://macnot.es/57754

    Antworten 
  •  Oliver Michalak sagte am 22. Februar 2011:

    @kg: Ein MBP ohne optisches Laufwerk? Achso, dies ist keine seriöse Berichterstattung sondern die Glaskugel, verstehe…

    @Psy: die Steppings für die korrigierten Chips sind wohl erst auf dem Weg, aber noch nicht in Produktion. Mit dem internen und optischen Laufwerk wurden bisher auch nur zwei SATA Ports benötigt.

    Die Fanatsie spielt hier schonwieder einen Streich, neue MBP sind auf dem Weg, da es aber keine Pressekonferenz oder Event gibt, dürfte es ein “reguläres” Upgrade sein, sprich nix Boot-SSD (wohl aber normal als normale BTO Option), kein LightPeak, kein 3G Modul

    Antworten 
  •  kg sagte am 22. Februar 2011:

    @Oliver von wegen Glaskugel, das MBA hat zur Genüge bewiesen, dass es das optische Laufwerk nicht braucht. Und es gibt auch einige Stimmen, die sagen, dass es auch in den normalen, regulären Notebooks weichen wird. Vor allem aus Gewichtsgründen. Und ich glaube kaum, dass der Installations-USB-Stick MBA-only bleiben wird. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass ich mein SuperDrive im letzten Jahr exakt zweimal gebraucht haben, und zwar um CDs rippen. ;)

    Antworten 
  •  @hakandalkilic sagte am 22. Februar 2011:

    Die neuen MacBook Pro’s: Größeres Trackpad, Zusatz System SSD, neues Gehäuse, Intel Light Peak Schnittstelle? Klickt http://macnot.es/57754

    Antworten 
  •  Oliver Michalak sagte am 22. Februar 2011:

    @kg MBA und MBP sind zwei verschiedene Produktkategorien, zumal die Option auf ein MBP mit optischen Laufwerk auszuweichen das MBA tolerierbar hält. Selbst wenn *du* nur 2* pro Jahr was rippst, fast alle alle mir Bekannten (Medienproduktion, Agenturen, Kleinbetriebe) die Laufwerke deutlich häufiger nutzen.
    Jedenfalls wäre ein MBP ohne optisches Laufwerk eine Negativüberraschung und für mich wiederum ein Grund, kein MBP zu bestellen.
    (und den USB Stick als Feature überhaupt zu erwähnen, das hat nichtmal Apple in den Vordergrund gestellt…)

    Antworten 
  •  xtrashxoutx sagte am 22. Februar 2011:

    also ich bräuchte auch kein laufwerk mehr….da geb ich kg schon recht. aber ic eknn für viele für die es notwendig wäre.
    wenn das laufwerk zu gunsten von besseren cpu, mehr speicher wegfällt , besser grafikkarte ist das schon eher in meinem interesse.

    eine system ssd ist meiner meinung nach eher nich drinee. warum auch die preise für ssd sind zwar teuer, aber jetzt auch nicht so…..

    Antworten 
  •  baguio sagte am 22. Februar 2011:

    Mein Gott, wann brauche ich mein internes DVD Laufwerk?. Auch max 2 x jährlich. Da es lumpenbillige externe Laufwerke gibt; sowieso fast jeder inzwischen Wlan im Haus hat und somit ein einziges optisches Laufwerk in einem beliebigen Rechner völlig reicht um es bei gelegentlichem Bedarf einzusetzten, stimme ich der Abschaffung zu. Selbst USB sticks sind inzwischen so preisgünstig, dass man auf optische Medien wirklich verzichten kann. Jeder, der einmal eine interne SSD an einem MBP hat laufen lassen, ist ungehalten wieder mit einer “normalen Festplatte ” arbeiten zu müssen.
    Meine Frau jedenfalls hat ein 11 zoll MB Air mit 128 GB SSD. Ich war völlig aus dem Häusschen als ich gesehen habe mit welchem rasantem Tempo die einzelnen Anwendungen starten und wie schnell das System bootet. Die Geschwindigkeit des Massenspeichers ist viel entscheidender als Viele dies zu glauben . Außerdem ist der Sandybride Chip-Fehler inzwischen behoben, so dass auch der 3. und jeder weitere Konroller wieder stabil läuft ( Apple bekommt sicherlich als einer der ersten die neuen CPUs.)

    Antworten 
  •  Tom sagte am 22. Februar 2011:

    Also ich brauch fürs Filmfestival immer wieder das optische Laufwerk im MBP, um die Ansichtskopien der Filmverleihe zu sehen, die man nicht herunterladen kann. Mit einem MBA und dem externen Anhängsel als Laufwerk ist das nicht sexy. Klar geht die Tenzenz davon weg aber gleich alle Benutzergruppen zu vergraulen ;-) und so viel Gewicht macht das auch nicht aus.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de