MACNOTES

Veröffentlicht am  24.02.11, 10:52 Uhr von  rj

iPad 2-Gerüchte: Dezentes Upgrade, reduzierte Produktion, weiteres Modell noch 2011

AirportEine Art “iPad 1,5″ könnte am 2. März vorgestellt werden, bewahrheiten sich die jüngsten Gerüchte. Demnach würde das “echte” iPad 2 erst im Winter erscheinen, die nun angekündigte Version nur ein Zwischenschritt mit wenigen dezenten Änderungen und Upgrades sein. Dazu passen Meldungen von reduzierten iPad-Vorbestellungen Apples bei seinen chinesischen Zulieferern.

Gleich zwei verlässliche Quellen sollen laut iLounge gemeldet haben, dass wegen Produktionsschwierigkeiten eines “echten” iPad 2 mit runderneuerten Spezifikationen am 2. März ein “Cliffhanger” vorgestellt wird – ein dezent verbessertes iPad 1, welches wenig mehr als beispielsweise die lang erwartete Frontkamera mitbringt. Die Schwierigkeiten bei der Produktion der “echten” Folgegeneration werden nicht näher benannt, gleichzeitig wird aus Fernost gemeldet, dass Apple die Zahl der vorbestellten iPad-2-Geräte bei seinen Zulieferern nach unten korrigiert haben soll – statt der bis zu 600.000 iPads für das erste Quartal seien möglicherweise nur 300.000-400.000 Geräte bestellt.

Was mehrere Gründe haben kann – genannt wird die Knappheit bei der Panelproduktion, aber auch das Risiko Apples, möglicherweise auf hohen Lagerbeständen sitzenzubleiben, wenn sich höhere Pixelzahlen als die der aktuellen 1024er-Displays des iPad durchsetzen. Dabei ist zu bedenken, dass bislang die Gerüchte mehr und mehr auf eine gleichbleibende Auflösung des “neuen iPad” hindeuten, nachdem zunächst von einer Vervierfachung der Pixelzahl beim iPad-Nachfolgemodell ausgegangen wurde. Weiter sei über eine Million iPad 1-Geräte auf Halde produziert – ein Bestand, der abverkauft werden will.

Dass das Nachfolgemodell nun in reduzierter Stückzahl geordert werden soll, deutet darauf hin, dass Apple nicht so recht an den schnellen Wechsel der iPad-Generationen glaubt – und das iPad 2 schlechter laufen wird als ursprünglich geplant. Was zum befürchteten “iPad 1,5″ passen würde, dem viele potentielle Käufer ein dann preisreduziertes iPad 1 oder das Warten auf ein für den Winter 2011 erwartetes, “echtes” iPad 2 vorziehen werden. Um den Wunsch einmal mehr Vater des Gedankens sein zu lassen: letzteres möglicherweise auch mit deutlich erhöhter Display-Auflösung.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 11 Kommentar(e) bisher

  •  @lik0n sagte am 24. Februar 2011:

    @nicoewig RT @Macnotes: iPad 2-Gerüchte: Dezentes Upgrade, reduzierte Produktion, weiteres Modell noch 2011 http://macnot.es/57897

    Antworten 
  •  Oliver Michalak sagte am 24. Februar 2011:

    Wenn sich Gerüchte und Erwartungen selber übertreffen, kann man nur enttäuscht werden: rein technisch ist es zwar möglich, ein “Retina iPad Display” bei 2048*1536 einzusetzen. Aber neben den höheren Display Kosten ist das eine Bildpunktanzahl, die *mobilen* Grafikprozessoren deutlich schwerfallen dürfte, den Grafikanimationseffekten v.a. im 3D Bereich mitzuhalten geschweige denn die Batterie nicht leer zu saugen (die Bildpunkte sind mit 27″ iMacs vergleichbar!).
    Unverständlich, warum sich die Presse also auf dieses Merkmal stürzt, vermutlich weil man Zahlen so schön vergleichen kann und GHz, CPU-Cores und RAM-Speicher nicht mehr von Apple kommuniziert werden.
    Einfach mal auf dem Boden bleiben, dann müsst ihr nicht auf ebenso dünnem Eis zurückrudern…

    Antworten 
  •  rj sagte am 24. Februar 2011:

    Diese Pixelvervierfachung halte ich auch schon immer für eher unrealistisch. Die Pixeligkeit beim iPad ist aber ein Manko, das sich Apple nicht auf Dauer erlauben kann, insbesondere, wenn die Konkurrenz mit echtem HD nachlegt. Und, um an der Stelle auch mal Apple und das iPad zu verteidigen: das einzige, das mich wirklich stört, weil in Sachen Leistung, Bedienung, Akkulaufzeit etc. gibts schlicht praktisch nichts zu mäkeln. Insofern: nee, auf dem Boden sind wir da schon :)

    Antworten 
  •  Oliver Michalak sagte am 24. Februar 2011:

    Drehen wir den Spieß doch mal um: hätte Apple mit dem Retina Display auf dem iPhone nicht dieses Thema auf den Tisch gebracht, fast niemand würde sich darum nur einen Deut kümmern: die vierfache Pixelanzahl muss nicht nur technisch “verkraftet” werden, das iPad wird auch nicht so nah an das Auge gehalten wie ein iPhone, so dass die “gefühlte” Pixeligkeit niemanden stört – oder hat *irgend* jemand beim Kauf des iPads beobachtet, dass sich ein Kunde über die geringe Auflösung mokiert hat?
    Wo sind die ehemals hochgehaltenen Wünsche nach direktem USB- oder SD-Port hin? Wieso vermisst keiner 4G/LTE oder austauschbare Akkus?
    Nur zur Klarstellung: bis auf die beiden fehlenden Kameras halte ich das iPad für perfekt, aber bei den Kameras sind sich alle derart einig, dass nichtmal deren Auflösung noch diskutiert wird…

    Antworten 
  •  rj sagte am 24. Februar 2011:

    Hm. Wortspielalarm, aber das mit der Pixeligkeit liegt im Auge des Betrachters, wobei ich mich an Zustimmung seinerzeit zu meinem länglichen iBooks-Review erinnern kann, wo ich grade das Schriftproblem/Pixeligkeit angeführt habe. Grade die eBook-Leser, mich eingeschlossen, sind da tendenziell und zurecht empfindlicher, weils tatsächlich nach einiger zeit wirklich zu stören beginnt und die Konkurrenz oft augenfreundlicher ist.

    Was die Kameras angeht, scheint mir das iPad da wenig “spannend” – eine Frontkamera brauchts für facetime, das wars, udn da tuns meinetwegen 1,3 Megapixel, und wenns eine “richtige” kamera für die Rückseite gibt, würd ich die auch bei “guten” auflösungen angesichts der Sperrigkeit des iPad eher als Nicetohave denn als häufig genutztes Feature sehen. Einfach schon vom Formfaktor her seh ich das iPad nicht als Kamera- oder auch nur Kamerahandy-Ersatz.

    Die anderen Punkte: 4G/LTE ist imo einfach noch zu weit hin und von wenig praktischer bedeutung. Austauschbare Akkus in iDevices werden wir wohl kriegen, wenn die Hoelle gefriert, da ist imo die Hoffnung gestorben. Externe Schnittstellen/Ports… dass ein Mini-USB kommen könnte, ist auch hier immer mal wieder Thema/gern gehegte Hoffnung, SD-Karte kann ich mir nicht vorstellen, aber war ja auch schon in der Diskussion. An beides glaub ich nicht so recht, was nocht heisst, es wär nicht wünschenswert, zumindest in Sachen USB. Aber wer weiß, vielleicht kriegt das nächste ipad Thunderbolt :)

    Antworten 
  •  Lurker sagte am 24. Februar 2011:

    Ich möchte eigentlich auch gar nicht viel, Frontkamera für Face-Time wäre Pflicht. Desweiteren gehört das Camera Connection Kit zu den Bestsellern im Zubehörbereich (amazon.com jetzt noch auf #1 im Bereich Touch Screen Tablet Zubehör und #18 im Bereich “Portable Audio & Video”, gerade deshalb könnte ich es mir gut vorstellen dass ein SD-Card Slot oder zumindest ein Mini-USB zum direkten Anschluß von Kameras kommen könnte. Begrüßen würde ich auch das, aber vielmehr brauche ich nicht.

    Wenn es dann noch etwas dünner und leichter wird, und der Akku 10% länger hält ist dass nett, aber wenn man ehrlich ist sind schon die Werte vom iPad 1 (auch gegenüber der “Konkurrenz”) ziemlich gut.

    Antworten 
  •  kg sagte am 24. Februar 2011:

    Die Frage ist ja auch, wie Retina das Retina sein soll – Apples Angaben geben ja lediglich die Pixeldichte bei einer bestimmten Entfernung vom Display an. Je nachdem, wie man dann rechnet, wäre 2048×1536 schon weit über der Retina-Definition, während die aktuelle 1024×768 nah dran wäre. Mal abgesehen davon wäre, wie Oliver ja schon richtig anmerkte, das Panel für ein solches Gerät viel zu teuer um die aktuellen Einstiegspreise halten zu können.

    Antworten 
  •  @ApfelTechnikYT sagte am 24. Februar 2011:

    iPad 2-Gerüchte: Dezentes Upgrade, reduzierte Produktion, weiteres Modell noch 2011 http://macnot.es/57897

    Antworten 
  •  Oliver Michalak sagte am 24. Februar 2011:

    Interessehalber: welche Konkurrenz (eBook Reader ausgenommen) kommen denn in “HD” daher vom Display..?

    Antworten 
  •  rj sagte am 24. Februar 2011:

    Na, die beiden einzigen ernstzunehmenden :) Samsung Galaxy Tab und Motorola Xoom.

    Antworten 
  •  Oliver Michalak sagte am 25. Februar 2011:

    Galaxy Tab und Xoom haben bei 10″ +- 1280*800 Pixel, das nenne ich nicht HD…

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de