MACNOTES

Veröffentlicht am  25.02.11, 10:55 Uhr von  

Mac OS X 10.7 Lion: Neue Oberflächen für Mail, Adressbuch, iCal

LionGestern ist die erste Developer Preview für Mac OS X 10.7 Lion erschienen, wie bereits vermutet enthält sie überarbeitete Nutzerinterfaces. Angepasst wurden unter anderem Mail, Adressbuch und iCal.

Mail unter Mac OS X Lion wurde vom Design der iPad-Variante inspiriert. Dank des “Conversations”-Features werden verwandte Nachrichten in einen Konversationsstrang zusammengefasst. Dies kennt man bereits von iPhone, iPad und z.B. auch dem GoogleMail-Webinterface. Zudem wurde die Suche überarbeitet und Unterstützung für Microsoft Exchange 2010 integriert.

[singlepic id=11695 w=435]

Das Adressbuch hat ebenfalls den iPad-Look erhalten. So sieht das Mac OS X-Adressbuch nun tatsächlich aus wie ein kleines Büchlein.

[singlepic id=11694 w=435]

Ähnliches gilt für iCal: Die Anpasssungen sind hier allerdings eher minimal.

[singlepic id=11696 w=435]

Systemweit wird Lion mit überlagernden Scrollbars ausgestattet, die nicht fest im Fenster integriert sind sondern nur angezeigt werden, wenn sie benötigt werden. Im AppKit-Framework sind Popovers enthalten, die relativ zu anderem Content auf dem Screen positioniert werden können. Popovers können bei Bedarf auch vom jeweiligen Fenster abgetrennt und in Form eines eigenen Fensters genutzt werden.

[via AppleInsider]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 19 Kommentar(e) bisher

  •  bono01 sagte am 25. Februar 2011:

    Na da sollte aber nochmal korrektur gelesen werden bei dem Text. ansonsten ganz interessant. ;)

    Antworten 
  •  @oliv2r sagte am 25. Februar 2011:

    RT @Macnotes: Mac OS X 10.7 Lion: Neue Oberflächen für Mail, Adressbuch, iCal http://macnot.es/57997

    Antworten 
  •  kg sagte am 25. Februar 2011:

    Hab grad nochmal ein bisschen was aus dem Scrabblebeutel gezogen. Besser so? ;)

    Antworten 
  •  bono01 sagte am 25. Februar 2011:

    @kg

    Auf alle fälle. :)

    Antworten 
  •  bono01 sagte am 25. Februar 2011:

    PS: Ein “können” im letzten Satz ist noch zuviel. ;)

    Antworten 
  •  Lurker sagte am 25. Februar 2011:

    Hmm, das neue Adressbuch sieht ziemlich kitschig aus, und ich vermisse die Gruppenleiste die in der aktuellen Version noch auf der linken Seite ist. Hoffe die sind nicht auf die Idee gekommen dass ich jetzt virtuell Seiten durchblättern muss um auf einzelne Gruppen zuzugreifen.

    Antworten 
  •  robs sagte am 25. Februar 2011:

    Außerdem scrollt man in Lion mit dem Touchpad genau andersherum. Man zieht also die zwei Finger nach oben, um nach unten zu scrollen. Man bewegt also die Seite selbst (wie beim iPad) und nicht mehr die Scrollbars.

    P.S: Eigentlich fände ich es ja besser wenn Apple so Sachen wie iTunes, Mail etc. im App Store anbieten würde und nicht automatisch installieren würde. Dies hätte 2 Vorteile:
    1. Updates könnten auch ohne Betriebsystemupdate durchgeführt werden (Ok, bei iTunes geht das auch so, aber bei Mail habe ich das noch nie gesehen.)
    2. Wenn man Apple Mail zum Beispiel gar nicht benutzt sondern ein anderes Mail Programm (Thunderbird etc.) dann hätte man keinen unsinnigen Mist auf der Platte, den man nicht benötigt.

    Aber da bei Apple alles möglichst einfach sein muss, werden sie wohl vorinstalliert bleiben.

    Antworten 
  •  Luke sagte am 25. Februar 2011:

    Das Adressbuch gefällt mir :) beim Kalender könnte man finde ich immer noch etwas nachlegen ;-)

    Antworten 
  •  @pixada sagte am 25. Februar 2011:

    RT @Macnotes: Mac OS X 10.7 Lion: Neue Oberflächen für Mail, Adressbuch, iCal http://macnot.es/57997

    Antworten 
  •  klaus sagte am 25. Februar 2011:

    Da sollte ich mir wohl Gedanken machen ob da in Zukunft nicht ein Magic Trackpad sinnvoll wäre

    Antworten 
  •  @ApfelTechnikYT sagte am 25. Februar 2011:

    Mac OS X 10.7 Lion: Neue Oberflächen für Mail, Adressbuch, iCal http://macnot.es/57997

    Antworten 
  •  DRAGONFLY sagte am 25. Februar 2011:

    @robs:
    Thunderbird ist nicht schlecht, hat aber optisch ein technischen Touch. das ist nicht jedermanns/Omas Sache.

    Auf jeden Fall begrüßenswert sind aber die sachlichen Buttons in Mail. Systemweit fällt aber shcon auf, dass OSX blasser wird. Diese Kontrastarmut geht gegen die Ergonomie und Apple sollte sich bewusst sein, dass die quirlige Szene um minimalistische, monochrome GUIs eine Minorität im vierstelligen Bereich ist (auch wenn ich die Jungs mag).

    Antworten 
  •  Moss sagte am 25. Februar 2011:

    Na, hoffentlich wird man diesen «Conversations»-Bullshit abschalten können, sonst muß ich mich wirklich mal mit Thunderbird & Co beschäftigen.

    Antworten 
  •  kg sagte am 25. Februar 2011:

    @Moss ich hab die Konversationsthreads bisher auch für Unfug gehalten, bis ich sie mal längerfristig und häufiger auf dem iPad genutzt habe. Finde das extrem praktisch, gerade wenn man innerhalb größerer Mailinglisten oder bestimmter Personengruppen kommuniziert.

    Antworten 
  •  J.D. sagte am 25. Februar 2011:

    Das OS X-Adressbuch sieht ja grauenvoll aus!!! Was soll das?!?
    Was soll ich denn mit ‘nem “Büchlein” auf’m Desktop? Schrecklich!

    iCal und Mail finde ich hingegen ganz nice.

    Antworten 
  •  merlin2105 sagte am 25. Februar 2011:

    Hallo,
    hat jemand schon diesen . mobilebackups Ordner entdeckt, da wird anscheinend ständig was reingesichert, nach einem tag hatte ich von meiner 128 gb ssd bei der ich noch 60 gb frei habe nur noch 20 gb frei, in dem mobilebackups Ordner wurden da mal schnell 40 gb gesichert, und ich finde nirgendwo eine einstellung um diese unsinnige Sicherung abzustellen, ich benutze Time Maschine….

    Antworten 
  •  @thomasdubbis sagte am 26. Februar 2011:

    Mac OS X 10.7 Lion: Neue Oberflächen für Mail, Adressbuch, iCal: http://macnot.es/57997

    Antworten 
  •  petev sagte am 28. Februar 2011:

    Conversations ist auch jetzt in Mail möglich – warum sollte das neu sein? Verstehe ich nicht. Wirbt Apple damit das es neu ist?

    Antworten 
  •  khepra sagte am 2. März 2011:

    @merlin2105:
    Systemeinstellungen -> Time Machine -> Optionen -> lokale Schnapschuesse erstellen abhaken

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de