MACNOTES

Veröffentlicht am  28.02.11, 11:21 Uhr von  

Mac OS X 10.7 Lion verlängert SSD-Leben dank TRIM-Funktion

TRIM-BefehlNachdem das MacBook Air seit seinem Erscheinen optional mit einer SSD-Festplatte erhältlich ist und die MacBooks vor kurzem nachzogen, hat Apple für das kommende Betriebssystem Mac OS X 10.7 Lion die TRIM-Funktion für derlei Speichermedien implementiert. Diese soll auf lange Sicht Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit erhöhen.

Lang hat es gedauert, doch nun ist es soweit: Die aktuelle Entwickler-Build von Mac OS X Lion beinhaltet Unterstützung für den TRIM-Befehl, der mittlerweile Teil der ATA-Schnittstellen-Spezifikation ist. Während Snow Leopard im System Profiler an entsprechender Stelle immer ein “Nein” anzeigte, wird ab Lion die Frage nach dem TRIM-Befehl bejaht.
[singlepic id=11745 w=200 float=left] [singlepic id=11744 w=200 float=left]

 

Anders als bei magnetischen Massenspeichern, müssen bei einem Löschvorgang auf SSD-Festplatten die Daten tatsächlich gelöscht werden, bevor neue gespeichert werden können. Dies macht normalerweise der SSD-Controller, aber das Betriebssystem kann dabei helfen, diesen Vorgang effizienter auszuführen.

Das zugrundeliegende Problem hierbei ist, dass Flash-Speicher, wie er in USB-Sticks und SSD-Laufwerken verwendet wird, nur eine begrenzte Anzahl von Schreibvorgängen hat. Sind sie erreicht, wird das Medium erst langsam und anschließend so langsam unbenutzbar. Dieses Problem besteht bei herkömmlichen Magnetscheiben nicht, weshalb hier der TRIM-Befehl nicht gebraucht wird.

[Bilderquelle: AppleInsider]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 9 Kommentar(e) bisher

  •  yoyo sagte am 28. Februar 2011:

    … und funktioniert nur mit Apple-eigenen SSDs.

    Antworten 
  •  tobi sagte am 28. Februar 2011:

    Können das denn die aktuell verbauten SSDs im Macbook Air/Pro schon?

    Antworten 
  •  kg sagte am 28. Februar 2011:

    @yoyo dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis es da entsprechende “Anpassungen” gibt.
    @tobi TRIM sollten alle aktuellen SSDs von vornherein beherrschen, hängt jeweils vom Controller der Platte ab. Da Apple nicht nur von einem Hersteller Platten kauft, kann man es nicht verallgemeinert sagen, es ist aber davon auszugehen, dass alle von Apple selbst verbauten SSDs das können.

    Antworten 
  •  Marius sagte am 28. Februar 2011:

    und was genau macht TRIM denn nun?

    Antworten 
  •  stk sagte am 28. Februar 2011:

    Er sortiert anstehende Schreibvorgänge, verwaltet sie und schickt sie erst dann an den Controller, wenn es Sinn macht, um mit möglichst wenigen Schreibvorgängen auszukommen, was langfristig das Leben solcher Laufwerke verlängert.

    Antworten 
  •  @ApfelTechnikYT sagte am 28. Februar 2011:

    Mac OS X 10.7 Lion verlängert SSD-Leben dank TRIM-Funktion http://macnot.es/58125

    Antworten 
  •  xtrashxoutx sagte am 28. Februar 2011:

    Oftmals sind doch INTEL SSDs in den notebooks oder?

    Antworten 
  •  Freddy sagte am 28. Februar 2011:

    @stk: das Umsortieren der Schreibvorgänge wird durch NCQ ( native command queuing) gemacht.
    TRIM ist etwas anderes – SSDs bzw. Flash Speicher generell muss vor dem Beschreiben leer sein bzw. gelöscht werden, was einiges an Zeit braucht. Der Controller versucht daher nicht verwendete Speicherblöcke automatisch zu löschen – leider kann er dabei nicht zwischen vom Filesystem benutzt und gelöscht unterscheiden. Per TRIM command kann nun das Betriebssystem der SSD mitteilen, welche Sektoren im Filesystem nicht mehr benutzt (also gelöscht) sind, damit diese vom SSD Controller für ein neues Beschreiben zurückgesetzt werden können. Hauptsächlich nutzt dies weniger der Haltbarkeit als der Schreiberformance, da diese sonst nach längerer Verwendung, vor allem wenn die SSD einmal voll war, extrem einbricht.
    Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/TRIM

    Antworten 
  •  Tom Stein sagte am 12. November 2012:

    Für den Artikel verdient der Autor eine glatte Sechs wegen schlechter Recherche. Trim verlängert nicht die Lebensdauer der Festplatte, sondern verlagert ausschließlich das Zeit benötigende vorbereitende Löschen von leeren Blöcken der SSD auf eine Ruhephase irgendwo zwischen “Freigeben des Blocks im Dateisystem” (und senden der Trim-Mitteilung) und wiederbeschreiben des Blocks.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de